Bochum 02 holt Bronze bei der Dt. Mannschafts-Blitz-Meisterschaft

Eine prächtige Leistung legte der Bochumer SV 02 bei der Dt. Mannschafts-Blitz-Meisterschaft hin und wurde hinter Bad Emstal / Wolfhagen und der SG Solingen Dritter!

In folgender Aufstellung gelang das dem BO02 in Herford:

Aus dem Bericht von Bernd Schneider (chess-international.de) zitiere ich ein paar Zeilen:

„… Für Bochum´s größtes Erfolgserlebnis des neuen Jahrtausends sorgten: Kateryna Lagno (2643), die eigens für dieses Blitzturnier engagiert wurde und am Spitzenbrett gute 17,0 aus 24 holte. Die Damendoppelspitze komplettierte Anna Zatonskih (2402), die 8,5 aus 18 realisierte. Blitzriese Mikhail Zaitzew (2598) erzielte 15,0 aus 23. Teamchef Achim Illner (2409) holte mit 12,0 aus 18 genau 2/3 der möglichen Punkte. Als Ersatzspieler kam ich (2373) mit 14,0 aus 17 auf ein prozentual ansprechendes Ergebnis …“

Detlev Wolter, der vor Ort die Bochumer unterstützte, versorgte mich mit einigen Informationen, z.B. war es „nur“ Ziel unter die ersten 5 zu kommen, um sich schon für den Dt. Team-Blitz 2018 in Solingen zu qualifizieren.

Mit freundlicher Genehmigung von Detlev sein Foto vom Team (ohne Bernd Schneider der vor der letzten Runde abreisen musste) und nachfolgende Anekdote:

„Zeitgleich zur Blitzmannschaftsmeisterschaft fand die letzte Runde der Europameisterschaft statt. GM Daniel Friedman, Ehemann von Anna Zatonskih, war vor dieser Runde 8. und ihm reichte wohl ein Remis um unter die Ersten 25 zu kommen und sich so für den World Cup zu qualifizieren. [] Am Schluss kam das Happy End und Daniel gewann und wurde 4. Bei der EM. Beeindruckend.“

Ein ELO-Performance-Vergleich der 4 TOP-Teams

Zum Abschluss die Kreuztabelle (zum vergrößern anklicken):

René Adiyaman neuer deutscher Blindenschach-Meister

Bei der 36. Deutschen Einzelmeisterschaft des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Schachbundes (DBSB) wurde René Adiyaman (SV Welper 1922) neuer deutscher Blindenschach-Meister!

Nach 7 Runden setzte er sich unter den 15 Teilnehmern mit einem ganzen Punkt Vorsprung durch, herzlichen Glückwunsch!

Tabelle und Portrait (aus 2012) von René Adiyaman auf den DSB-Seiten

Joachim Hengelbrock für NRW-Blitzeinzel qualifiziert

Verbands-Einzelblitz: Bereits am 13. Mai wurde Joachim Hengelbrock nach spannendem Verlauf zum sechsten Male SVR-Blitzeinzelmeister!

Leider scheiterten unsere beiden weiteren Bezirksvertreter Marcel Quast auf Platz 6 und Matthias Hahn auf Platz 7 knapp an der Qualifikation zur NRW-Blitzeinzelmeisterschaft.

Rangliste:  Stand nach der 19. Runde
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort S R V Pkt SoBer Sieg
1. Hengelbrock,Joachim 2310 SG Bochum 14 4 1 16.0 143.0 14
2. Laudage,Bernd 2159 Schw_Dame Osterfeld 13 4 2 15.0 135.5 13
3. Luft,Dennis 2208 SF Brackel 14 1 4 14.5 129.5 14
4. Küppers,Timo 2154 SF Katernberg 14 0 5 14.0 106.5 14
5. Torres-Kuckel,Rafael 2172 SV Ahlen 10 5 4 12.5 106.5 10
6. Quast,Marcel 2241 SC Gerthe – Werne 9 5 5 11.5 92.75 9
7. Hahn,Matthias 2085 SV Bochum-Linden 10 3 6 11.5 91.25 10

Bochumer SV gewinnt NRW Mannschaftsblitz

NRW-4er-Blitz: Nachdem der Bochumer SV 02 bereits den SVR-Mannschaftsblitz gewann, wurden sie auch Landesmeister!
Der Verlauf war bis zur letzten Runde spannend, wie die Schach-NRW-Seiten verraten. Sehr erfreulich, dass die Spieler und Ergebnisse auf  Chess-results veröffentlicht wurde!

Unter den 22 Teams eroberte das zweite Team aus unserem Bezirk – SV Wattenscheid – Platz 8.

Damit haben sich der Bochumer SV und DJK Aufwärts Aachen für die Deutschen Meisterschaften qualifziert.

Rg. Snr Team Anz   +   =   –  Wtg1  Wtg2
1 4 Bochumer SV 21 15 3 3 33 57,0
2 10 DJK Aufwärts Aachen 1 21 14 4 3 32 59,0
3 12 SV Würselen 21 14 4 3 32 56,5
4 20 Elberfelder SG 21 15 1 5 31 54,5
5 1 Klub Kölner Schachfreunde 21 12 4 5 28 53,0
6 15 Krefelder SK Turm 21 10 6 5 26 52,0
7 21 SV Mülheim-Nord 21 11 4 6 26 49,5
8 8 SV Wattenscheid 21 10 6 5 26 43,0

Weiterlesen

Bezirks-Spielleiterversammlumg am 20.6.17

Liebe Vereinsspielleiter!

Auf der Jahreshauptversammlung des Bezirks wurde der Termin für die diesjährige Spielleiterversammlung auf Dienstag, den 20.6.2017 beim SV Günnigfeld (19:30 Uhr) festgelegt.

Damit liegt dieser Termin vor der Verbandsspielleiterversammlung die am Dienstag, den 11.7. stattfinden wird (evtl. in Erkenschwick).

Unsere Versammlung muss vor allem darüber entscheiden, ob im Bezirk mit 3 oder 4 Klassen gespielt werden soll. Aktuell spielten im Bezirk 34 Mannschaften. Davon steigt eine sicher, eine weitere evtl. auf. Ferner gibt es Signale für einen Rückzug.

Im Anhang befindet sich eine Excel-Datei (wer eine Excel-Datei nicht öffnen kann, möge die beiden PDF-Dateien nehmen), wie sich die neuen Klassen  nach dem sportlichen Auf- und Abstieg darstellen.

Sollte es so bleiben, muss man sich über die Kreisklasse gedanken machen. Spielen wir nur in 3 Staffeln, so muss über die Anzahl der Bretter neu entschieden werden.

Die Datei enthält ferner einen Terminplan. Dieser ist noch nicht endgültig. Berechtigte Einwände nehme ich natürlich gerne entgegen. Falls nur mit 3 Klassen gespielt wird, könnten auch 2 andere Staffeln den gemeinsamen Termin übernehmen.

Ich erinnere daran, dass im letzten Jahr kein Verein bereit war die Bezirksklasse aufzufüllen. Sie hat nur mit 9 Mannschaften gespielt. Die Vertreter der Vereine werden daher gebeten, mit alternativen Konzepten für ihre untersten Mannschaften zur Spielleiterversammlung zu erscheinen.

Solle es in den Vereinen Tendenzen geben, eine weitere Mannschaft anzumelden oder eine abzumelden, wären solche Informationen für die weitere Planung hilfreich.

Bezirksspielleiter Klaus Löffelbein


Bezirkstermine    pdf
Mannschaften und Termine 17_18 Bezirk  pdf
Mannschaften und Termine 17_18 Bezirk   Excel

NRW-Cup am 25.6.17 ab 11 Uhr

Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Schnellschach 2017

Termin: Sonntag, 25.06.2017, 11:00 Uhr


Ort:  Stadthalle Oer-Erkenschwick, Berliner Platz 14, 45739 Oer-Erkenschwick


Bedenkzeit: 15 Minuten zuzüglich 10 Sekunden je Zug je Spieler und Partie


Modus: 7 Runden Schweizer System


Preise: In jeder Klasse: 1. Platz: 150,00 Euro, 2. Platz 100,00 Euro, 3. Platz 75,00 Euro, 4. Platz 50,00 Euro, 5. Platz 25,00 Euro


Startgeld: 12,50 Euro je Teilnehmer


Die komplette Ausschreibung – Link zu den NRW-Seiten