Dähnepokal Finalrunde gestartet

Vorab nochmals den herzlichen Dank an den SV Welper, der sich erneut als Ausrichter zur Verfügung stellte. Am 9.12 trafen 7 Spieler im Holschentor zur Finalrunde ein. Leider reiste Dirk Sondermann ohne Al Ali Mohammad an, letzterer war nicht zum Treffpunkt erschienen. So starteten wir leider doch mit einer kampflosen Partie. Kurze Erklärung zu „Michael Peters“, das bin ich, also Michael Drzasga, nach Jahren haben meine Frau und ich nun doch einen gemeinsamen Namen angenommen.

Die Auslosung ergab folgende Paarungen.

Michael Peters  - Marcel Quast      0 : 1
Ralph Schmidt   - Dirk Sondermann   1 : 0
Dirk Leimkühler - Al Ali Mohammad   + / -
Fabian Schaller - Wolfgang Linde  1/2 : 1/2

Zu den Partien. Ralph hatte schnell eine angenehme Stellung, Dirk hatte vor seinem König einen Doppelbauern erhalten und damit „schützten“ nur noch isolierte Bauern den Monarchen. Nach und nach erhöhte sich der Druck und Dirks Zeit schwand. Ein Befreiungsopfer, dass nicht funktioniert und mit zwei Minusbauern ohne Gegenspiel hatte Dirk dann keine Lust mehr.

Wolfgang stand gegen Fabian unter Druck, wenn ich auch denke, dass er nur leicht schlechter stand. Aber die Stellung machte ihm wohl nicht mehr viel Spaß und er bot Remis und verzichtete auf die Blitzpartien. Fabian nahm an.

In meiner Partie gegen Marcel hatte ich früh einen Bauern geopfert, bekam aber nicht so recht Initiative dafür. Als ich schon dachte, so langsam werde ich eingeschnürt, bekam ich doch noch den Bauern zurück und stand wohl ausgeglichen. Auch die Elektronik bestätigte dies später, so war mein Remisgebot okay, aber Marcel lehnte ab. Statt nun meinen Freibauern laufen zu lassen, wollte ich seinen König aussperren, das gelang nicht und ich verlor den Faden und alsbald sogar eine Figur. Es dauerte noch einige Züge, da Marcel einen schnellen Gewinn ausließ, aber ich konnte nichts mehr retten.

Im Halbfinale stehen nun folgende Paarungen an:
Marcel Quast    - Ralph Schmidt
Dirk Leimkühler - Fabian Schaller

Termin der nächsten Runde steht noch nicht fest. Es sieht aber danach aus, dass die Halbfinalpartien nicht zentral ausgerichtet werden. Die Spieler haben bis zum 8.2.18 Zeit die Partie zu spielen.

Am Ende wartete Wolfgang Linde mit einer netten Überraschung für die Spieler auf – jeder erhielt einen Stutenkerl – herzlichen Dank nochmal!

Advertisements

Bezirksjugendeinzelmeisterschaften 2018/19

Liebe Schachfreunde,

im Anhang erhaltet Ihr die Ausschreibung zu den Bezirksjugendeinzelmeisterschaften 2018/19, die am 26.01.19 und am 16.02.2019 in der Mensa der Erich-Kästner Schule in Bochum stattfinden.

Ich möchte euch bitten, eure Jugendspieler über dieses Turnier rechtzeitig zu informieren, so dass wir hoffentlich eine gute Beteiligung erwarten können.

Falls ich jemanden in diesem Verteiler vergessen habe, bitte ich um entsprechende Weiterleitung oder kurze Rückinfo, danke.

Viele Grüße
Thomas Gausmann

Ausschreibung_BJEM_2018_19

Dähne Pokal – Finalrunde steht

An diesem Samstag 8.12.18 um 14 Uhr findet in Hattingen beim SV Welper die Finalrunde der besten acht Spieler der Vorrunden im Dähne-Pokal statt.

Folgende acht Spieler haben sich qualifiziert:

Hattingen: Torsten Schaller und Dirk Leimkuehler (beide SV Welper)
Dirk war im Halbfinale gegen Joachim Conrad ausgeschieden, aber Joachim kann an der Finalrunde nicht teilnehmen, so hat der Schachkreis Hattingen Dirk nachgemeldet.

Witten: Dirk Sondermann und Al Ali Mohammad (beide SU Annen)

Wattenscheid: Michael Drzasga (SG Höntrop) und Ralph Schmidt (SV BO-Linden)
Ralph war im Halbfinale ausgeschieden, aber da der Sieger des anderen Halbfinale Hans-Joachim Barth nicht an der Finalrunde teilnehmen kann, hätte es ein Stechen der Halbfinalverlierer gegeben, auf das Lothar Weyers verzichtete.

Bochum: Marcel Quast und Matthias Gawlick (beide SC Gerthe)
Matthias hat bereits auf die Teilnahme an der Finalrunde verzichtet, auch der mögliche Nachrücker Hans-Jürgen Kümmel verzichtete.

Da eine ungerade Anzahl Teilnehmer nicht wünschenswert ist, werde ich wie im Vorjahr verfahren. Als 1. Nachrücker wäre der Vorjahres Dähne-Pokal Sieger auf Bezirksebene berechtigt, aber Marcel Quast ist bereits qualifiziert, so ist der 2. Nachrücker der Vorjahres-Vize und das war Wolfgang Linde (SV Welper).

Ich hoffe, dass sich alle acht Spieler am 2.12 pünktlich um 13:45 Uhr im Bürgerzentrum Holschentor Talstr. 8 in 45527 Hattingen einfinden.

Gespielt wird mit Fischer-Bedenkzeit: 90 Minuten für 40 Züge plus 30 Minuten für den Rest der Partie zzgl. 30 Sekunden pro Zug von Beginn an. Das Turnier wird zur DWZ-Auswertung eingereicht.

Ausschreibung: Dähne_Finalrunde

Freizeitschach-Turnier mit 20 Teilnehmern

Am Samstag fanden sich 20 Spieler/Innen zum Freizeitschach-Turnier des Schachkreises Bochum in den Spielräumen des SV Günnigfeld ein.

Nach vielen spannenden Partien in sieben Runden Schweizer System konnte sich Ahmad Al Zoubi (vereinslos) ungeschlagen als Sieger durchsetzen. Mit nur einem halben Punkt Rückstand folgte auf dem zweiten Platz Katja Bergen (SK Holsterhausen).

Der letzte Platz auf dem Podest wurde erst durch die Buchholzwertung entschieden, nachdem das direkte Duell der beiden Spieler in der letzten Runde remis ausgegangen war. Letztlich hatte Stephan Bußmann (SC Gerthe-Werne) das glücklichere Ende für sich, während Hans Lenarth (vereinslos) auf Platz vier landete. Allerdings durfte sich Letzterer dann über den Ratingpreis für den besten Spieler ohne DWZ freuen (Doppelpreise wurden nicht vergeben).

Zudem erhielt der Zehntplatzierte Manvel Shefer den Preis für den besten Vereinslosen, während sich Fabian Hielscher (SV Wattenscheid) Platz 6 und damit den Preis des besten Jugendlichen sicherte. Zwei Plätze dahinter kam Helmut Schneider (SG Höntrop) ins Ziel und wurde als bester Senior geehrt.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an den SV Günnigfeld für die Bereitstellung der Räumlichkeiten, sowie an Marcel Quast, der als Schiedsrichter wesentlichen Anteil an der Turnierleitung hatte. Zuletzt ein Dank an alle Teilnehmer für den reibungslosen und fairen Ablauf des Turniers.

Christin Pflieger

Abschlusstabelle

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Rang Teilnehmer TWZ At Verein/Ort S R V Pkte Buh SoB
1. Al Zoubi,Ahmad 6 1 0 6.5 29.5 27.25
2. Bergen,Katja w SK Holsterhause 6 0 1 6.0 29.5 23.00
3. Bußmann,Stephan 1084 SC Gerthe – Wer 3 3 1 4.5 30.5 17.25
4. Lenarth,Hans s 4 1 2 4.5 25.5 12.75
5. Albaba,Abdul Kari SC Gerthe – Wer 4 0 3 4.0 30.0 13.50
6. Hielscher,Fabian 1168 j SV Wattenscheid 4 0 3 4.0 28.0 14.00
7. Tenenbaum,Robert 1168 j SV Horst-Emsche 4 0 3 4.0 27.5 13.00
8. Schneider,Helmut 1041 s SG Höntrop 4 0 3 4.0 26.5 11.50
9. Gallert,Jan 1010 j SV Wattenscheid 4 0 3 4.0 26.0 11.50
10. Shefer,Manvel j 3 1 3 3.5 27.0 12.75
11. Gallert,Marc 1090 SV Wattenscheid 3 1 3 3.5 24.5 9.75
12. Nürnberger,David j SV Welper 3 1 3 3.5 23.0 9.75
13. Ebert,Ingo s 3 1 3 3.5 22.0 8.25
14. Danz,Uwe s 3 0 4 3.0 21.0 4.50
15. Correira,Gabriel j 3 0 4 3.0 18.0 4.50
16. Illner,Ben 1041 j SG Bochum 2 1 4 2.5 24.0 6.75
17. Grah,Rüdiger s 2 1 4 2.5 21.5 2.75
18. Wessolek,Lennart j SV Wattenscheid 2 0 5 2.0 17.0 1.50
19. Sinatsch,Dominik 1 1 5 1.5 18.5 1.25
20. Krantz,Thomas j 0 0 7 0.0 20.5 0.00

Fortschrittstabelle

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 7. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 5 6 7 Pkte Buh SoB
1. Al Zoubi,Ahmad 8s1 17w1 2s1 9s1 3w½ 4w1 5s1 6.5 29.5 27.25
2. Bergen,Katja 14w1 11s1 1w0 6w1 5s1 3s1 7w1 6.0 29.5 23.00
3. Bußmann,Stephan 1084 13w1 10s½ 7w1 16s1 1s½ 2w0 4s½ 4.5 30.5 17.25
4. Lenarth,Hans 6s0 20w1 17s1 8w1 9w1 1s0 3w½ 4.5 25.5 12.75
5. Albaba,Abdul Kari 7w1 16s1 9w0 12s1 2w0 10s1 1w0 4.0 30.0 13.50
6. Hielscher,Fabian 1168 4w1 9s0 10w1 2s0 16w1 7s0 12s1 4.0 28.0 14.00
7. Tenenbaum,Robert 1168 5s0 18w1 3s0 15w1 8s1 6w1 2s0 4.0 27.5 13.00
8. Schneider,Helmut 1041 1w0 19s1 11w1 4s0 7w0 14s1 10w1 4.0 26.5 11.50
9. Gallert,Jan 1010 20s1 6w1 5s1 1w0 4s0 12w0 13w1 4.0 26.0 11.50
10. Shefer,Manvel 12s1 3w½ 6s0 13w1 11s1 5w0 8s0 3.5 27.0 12.75
11. Gallert,Marc 1090 15s1 2w0 8s0 14w1 10w0 16s½ 17s1 3.5 24.5 9.75
12. Nürnberger,David 10w0 13s½ 19w1 5w0 17s1 9s1 6w0 3.5 23.0 9.75
13. Ebert,Ingo 3s0 12w½ 18s1 10s0 19w1 15w1 9s0 3.5 22.0 8.25
14. Danz,Uwe 2s0 15w0 20s1 11s0 18w1 8w0 16s1 3.0 21.0 4.50
15. Correira,Gabriel 11w0 14s1 16w0 7s0 20w1 13s0 19w1 3.0 18.0 4.50
16. Illner,Ben 1041 18s1 5w0 15s1 3w0 6s0 11w½ 14w0 2.5 24.0 6.75
17. Grah,Rüdiger 19w½ 1s0 4w0 18s1 12w0 20s1 11w0 2.5 21.5 2.75
18. Wessolek,Lennart 16w0 7s0 13w0 17w0 14s0 19s1 20w1 2.0 17.0 1.50
19. Sinatsch,Dominik 17s½ 8w0 12s0 20w1 13s0 18w0 15s0 1.5 18.5 1.25
20. Krantz,Thomas 9w0 4s0 14w0 19s0 15s0 17w0 18s0 0.0 20.5 0.00

weitere Tabellen und die Paarungen … Weiterlesen

Freizeitschach-Turnier am 1.12

Der Schachkreis Bochum veranstaltet am 1.12. beim SV Günnigfeld (Preins Feld 3, 44869 Bochum) um 11 Uhr ein Freizeitschach-Turnier. Dieses richtet sich an Spieler außerhalb von Vereinen sowie an Vereinsmitglieder mit einer DWZ unter 1200.

Um Voranmeldung wird gebeten (siehe Ausschreibung).

Ausschreibung Freizeitschach 2018

Christin Pflieger

Dähne Pokal – weitere Vorrunden-Ergebnisse

Zuerst muss ich meinen letzten Bericht korrigieren, für Hattingen hatte ich fälschlicherweise Torsten Schaller als Qualifikant gemeldet, aber es handelt sich um Fabian Schaller, der sich im Halbfinale gegen Wolfgang Linde durchsetzen konnte. Der zweite Qualifikant für die Endrunde muss noch gemeldet werden.

Vergangenen Donnerstag fand bei der SG Höntrop die Vorrunde für Wattenscheid statt. Acht Teilnehmer fanden sich ein, kommenden Freitag stehen die Finalisten fest und dadurch auch die beiden Qualifikanten für die Finalrunde beim SV Welper am 8.12.

Vergangenen Freitag fand bei der SU Annen die Vorrunde für Witten statt. Leider fanden sich mit Dirk Sondermann und Al Ali Mohammad nur zwei Teilnehmer ein, die sich damit direkt für die Finalrunde qualifziert haben.

Für Gerthe haben sich ja bereits mit Marcel Quast und Matthias Gawlick zwei Spieler für die Finalrunde qualifiziert.

Somit stehen fünf der acht Qualifikanten fest.

Marcel Quast Bochumer Stadtmeister 18/19

Bereits am Wochenende spielte Marcel Quast seine Partie gegen Günter Radi vor und gewann, wodurch er mit 6,5 Punkten aus 7 Partien am Ende mit 1,5 Punkte Vorsprung auch das Turnier gewann! Herzlichen Glückwunsch!

Foto von Thomas Freisen.

Auch die Partie Klaus Löffelbein gegen Hans-Jürgen Kümmel war vorgespielt und auch hier setzte sich der Favorit durch. Gestern gewann Burkhard Koch erneut kampflos, [Nachtrag 22.11.18 – Ich muss mich bei Marcel Kampmann für meine ersten Zeilen entschuldigen, da mir folgendes von Thomas Freisen erst später berichtet wurde:] leider war Burkhard zu spät von Marcel Kampmanns krankheitsbedingtem Fehlen informiert worden.

Tisch 2 Volker Bautz gegen Dirk Sondermann und Tisch 3 Ulrich Wolf gegen Thomas Peter einigten sich recht schnell auf Remis. Erstere Partie dauert etwa zehn Minuten, während Volker und Dirk gut eine Stunde spielten. Spätere Analyse zeigte, dass Dirk unter Druck stand und leicht fehlgreifen konnte allerdings war mir bei der Analyse nicht ganz bewusst, was in der Partie wirklich geschah, nach Analyse schien Dirk eher über das Remis erfreut gewesen zu sein.

An Tisch 4 und 5 spielten Ralph Schmidt gegen Werner Lietz und Klaus Hoffmann gegen Michael Drzasga. Die Stellungen entwickelten sich für beide Favoriten ähnlich und am Ende gewann Ralph und Michael fast gleichzeitig. In der einen Partie unterschätze Werner den Angriff gegen seine Königsstellung und in der anderen Partie überschätze Klaus seinen Angriff gegen die Königsstellung von Michael und vernachlässigte seinen Damenflügel, das führte in beiden Fällen zu Materialverlust…

An Tisch 7 gewann Eckhard Funke gegen Robert Siegert bereits in der Eröffnung einen Bauern und man ahnte schon, dass das Endspiel nur einem Spaß macht. Als dann nur noch jeder einen Läufer und einige Bauern hatte, war der Läufer von Robert der „schlechte“ und so gewann Eckhard die Partie mit Mehr-Freibauer recht unspektakulär.

An Tisch 9 trat Matthias Bauer gegen Jürgen Tolksdorf an. Jürgen schlug vor seiner Rochade-Stellung mal wieder mit fxg6. Auch hxg6, was aus strategischer Sicht ja gesünder scheint, war möglich, aber Jürgen wollte auch in dieser Partie die halboffen f-Linie zum Angriff nutzen. Aber auch diesmal ging es nach hinten los. Irgendwann hingen e- und h-Bauer und Matthias konnte prima Druck gegen die Königsstellung aufbauen. AM Ende ging Material verloren und Jürgen gab auf.

An Tisch 11 spielten Marc Boxberg und Thomas Gausmann. Trotz der weißen Steine und fast 200 DWZ mehr, kam Marc nicht so richtig in die Partie. In etwa ausgeglichener Stellung einigten sie sich schon bald auf Remis.

An Tisch 14 spielten Kai-Uwe Kolter und Alfred Weber. Ich wohnte ein wenig der späteren Analyse bei, in der Stellung schien Kai-Uwe unter Druck zu stehen, aber taktisch machte Alfred Fehler und so ging Material und damit auch die Partie verloren.

Die vorlezte Partie des Tages lief an Tisch 6 zwischen Gary Hoffmann und Ulrich Schlee. Gary stand lange unter Druck und hatte eine Zeitnotphase zu überstehen aus der er mit Materialverlust heraus kam. Gary konnte trotz dieses Nachteils ein zwangsläufiges Remis erreichen, aber er sah es nicht und verlor dann schnell.

Die letzte Partie des Tages an Tisch 12 zwischen Hanne Schneider und Oswin Bock entschied den Rating-Preis unter DWZ 1400. Oswin stand lange unter Druck und musste „künstlich“ rochieren. Dabei hatte er nicht nur das Problem den Turm h8 ins Spiel zu bekommen, sondern Hanne machte auch Druck im Zentrum. In der Phase schien es, dass Hanne dem Gewinn nahe war. Aber Oswin bekam den Turm aktiviert und auch das Zentrum hielt und plötzlich entfesselte er nun einen Angriff gegen die Rochadestellung von Hanne. Am Ende entschied ein Einschlag auf f2, wodurch das Matt oder Materialverlust nicht mehr zu verhindern war, Hanne gab auf.

Paarungsliste der 7. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Pnkt Ergeb
1 1. Quast,Marcel (5½) 6. Radi,Günter (4) 1 – 0
2 9. Bautz,Volker (4½) 8. Sondermann,Dirk (4½) ½ – ½
3 3. Wolf,Ulrich (4) 2. Peter,Thomas (4) ½ – ½
4 5. Schmidt,Ralph (4) 15. Lietz,Werner (4) 1 – 0
5 19. Hoffmann,Klaus (3½) 4. Drzasga,Michael (3½) 0 – 1
6 20. Hoffmann,Gary (3½) 13. Schlee,Ulrich (3½) 0 – 1
7 10. Funke,Eckhard (3) 25. Siegert,Robert (3) 1 – 0
8 14. Kampmann,Marcel (3) 12. Koch,Burkhard (3) – – +
9 21. Bauer,Matthias (3) 18. Tolksdorf,Jürgen (3) 1 – 0
10 7. Löffelbein,Klaus (2½) 23. Kümmel,Hans-Jürgen (2½) 1 – 0
11 11. Boxberg,Marc (2½) 17. Gausmann,Thomas (2½) ½ – ½
12 24. Schneider,Hanne (2½) 26. Bock,Oswin (2½) 0 – 1
13 27. Aufermann,Kevin (2) 29. Conrad,Janis (1½) 1 – 0
14 22. Kolter,Kai Uwe (2) 28. Weber,Alfred (1) 1 – 0
15 16. Kaltenpoth,Heinz (2) 30. spielfrei (0) + – –

Es folgend die Preisträger, bzw. Glücklichen der Verlosung:

1. Marcel Quast    103 Euro
2. Volker Bautz     60 Euro
3. Dirk Sondermann  44 Euro

DWZ unter 1900: Ulrich Schlee
DWZ unter 1700: Werner Lietz
DWZ unter 1400: Oswin Bock
Jeweils 30 Euro

Amazon Gutscheine von je 30 Euro für 
Hans-Jürgen Kümmel, Klaus und Gary Hoffmann.

Abschluß-Tabelle

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 7. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 5 6 7 Pnk Buh SoB
1. Quast,Marcel 2205 9s1 3w1 7s1 5w½ 2s1 6w1 10w1 6.5 30.5 28.25
2. Bautz,Volker 1834 21s1 6w½ 12s1 7/+ 1w0 9s1 3w½ 5.0 30.5 19.25
3. Sondermann,Dirk 1844 26w1 1s0 4w½ 8s1 18s1 23w1 2s½ 5.0 29.0 17.75
4. Schmidt,Ralph 1934 27s1 12w½ 3s½ 6w½ 22s1 5w½ 9w1 5.0 26.5 18.00
5. Wolf,Ulrich 2041 20s1 11w1 10s1 1s½ 9w0 4s½ 6w½ 4.5 30.5 19.00
6. Peter,Thomas 2149 19w1 2s½ 15w1 4s½ 14w1 1s0 5s½ 4.5 29.5 16.00
7. Drzasga,Michael 1984 23w1 8s1 1w0 2/- 19s1 11w½ 14s1 4.5 27.5 14.50
8. Schlee,Ulrich 1704 29s1 7w0 14s½ 3w0 17s1 22w1 16s1 4.5 22.5 11.25
9. Lietz,Werner 1645 1w0 22/+ 24s1 10w1 5s1 2w0 4s0 4.0 29.0 13.00
10. Radi,Günter 1896 13w1 16s1 5w0 9s0 21/+ 18w1 1s0 4.0 27.5 13.00
11. Funke,Eckhard 1817 14w½ 5s0 23w1 19s½ 13w½ 7s½ 21w1 4.0 25.0 13.75
12. Koch,Burkhard 1743 25w1 4s½ 2w0 20s0 28/+ 13w½ 18/+ 4.0 24.5 12.25
13. Bauer,Matthias 1538 10s0 29w1 20/+ 18w0 11s½ 12s½ 23w1 4.0 20.5 10.00
14. Hoffmann,Klaus 1578 11s½ 21/+ 8w½ 15/+ 6s0 16w½ 7w0 3.5 27.5 12.25
15. Löffelbein,Klaus 1847 24s1 18w1 6s0 14/- 16w0 20s½ 27w1 3.5 24.0 10.25
16. Hoffmann,Gary 1550 + 10w0 18s0 27w1 15s1 14s½ 8w0 3.5 23.5 10.75
17. Bock,Oswin 1334 22w½ 19s0 21w0 25s1 8w0 28/+ 26s1 3.5 21.0 8.25
18. Kampmann,Marcel 1681 28w1 15s0 16w1 13s1 3w0 10s0 12/- 3.0 25.0 8.50
19. Kaltenpoth,Heinz- 1643 6s0 17w1 28s½ 11w½ 7w0 21s0 + 3.0 24.5 8.00
20. Gausmann,Thomas 1620 5w0 26s1 13/- 12w1 23s0 15w½ 22s½ 3.0 24.0 8.75
21. Siegert,Robert 1336 2w0 14/- 17s1 24w1 10/- 19w1 11s0 3.0 24.0 8.00
22. Boxberg,Marc 1801 17s½ 9/- 26w1 28s1 4w0 8s0 20w½ 3.0 24.0 7.25
23. Tolksdorf,Jürgen 1587 7s0 27w1 11s0 29w1 20w1 3s0 13s0 3.0 24.0 6.50
24. Kolter,Kai Uwe 1442 15w0 25s1 9w0 21s0 26s0 + 29w1 3.0 18.0 4.50
25. Aufermann,Kevin 1191 12s0 24w0 27s0 17w0 + 29s1 28w1 3.0 14.5 3.50
26. Schneider,Hanne 1377 3s0 20w0 22s0 + 24w1 27s½ 17w0 2.5 21.5 5.25
27. Kümmel,Hans-Jürgen 1396 4w0 23s0 25w1 16s0 29s1 26w½ 15s0 2.5 20.0 4.00
28. Conrad,Janis 18s0 + 19w½ 22w0 12/- 17/- 25s0 1.5 21.0 3.75
29. Weber,Alfred 1183 8w0 13s0 + 23s0 27w0 25w0 24s0 1.0 20.5 2.00

Inoffizielle DWZ-Auswertung

TOP-DWZ-Performer: Robert Siegert +66, Werner Lietz +43 und Matthias Bauer +25!!

Inoffizielle Turnierauswertung nach  D W Z
Nr. Teilnehmer At Ro Niv W We n E / J Rh X Rn Diff
1. Quast,Marcel 2205 1913 6.5 5.72 7 30 / 15 2335 2221 16
2. Peter,Thomas 2149 1869 4.5 5.49 7 30 / 15 1971 2128 -21
3. Wolf,Ulrich 2041 1895 4.5 4.60 7 30 / 15 1997 2039 -2
4. Drzasga,Michael 1984 1756 4.5 4.50 6 30 / 15 1949 1984 0
5. Schmidt,Ralph 1934 1803 5.0 4.44 7 29 / 15 1961 1946 12
6. Radi,Günter 1896 1777 3.0 3.82 6 28 / 15 1777 1877 -19
7. Löffelbein,Klaus 1847 1640 3.5 4.37 6 27 / 15 1697 1826 -21
8. Sondermann,Dirk 1844 1760 5.0 4.17 7 27 / 15 1918 1863 19
9. Bautz,Volker 1834 1820 4.0 3.06 6 26 / 15 1945 1857 23
10. Funke,Eckhard 1817 1672 4.0 4.61 7 26 / 15 1722 1803 -14
11. Boxberg,Marc 1801 1594 2.0 3.57 5 26 / 15 1522 1761 -40
12. Koch,Burkhard 1743 1623 2.0 3.03 5 24 / 15 1551 1715 -28
13. Schlee,Ulrich 1704 1611 4.5 4.09 7 23 / 15 1713 1714 10
14. Kampmann,Marcel 1681 1735 2.0 2.16 5 23 / 15 1663 1677 -4
15. Lietz,Werner 1645 1892 3.0 1.46 6 22 / 15 1892 1688 43
16. Kaltenpoth,Heinz- 1643 1724 1.5 2.15 5 22 / 15 1575 1624 -19
17. Gausmann,Thomas 1620 1733 3.0 2.22 6 22 / 15 1733 1642 22
18. Tolksdorf,Jürgen 1587 1626 3.0 3.16 7 21 / 15 1576 1583 -4
19. Hoffmann,Klaus 1578 1841 1.5 1.17 5 21 / 15 1692 1588 10
20. Hoffmann,Gary 1550 1684 2.5 2.04 6 21 / 15 1627 1563 13
21. Bauer,Matthias 1538 1651 3.0 2.13 6 21 / 15 1651 1563 25
22. Kolter,Kai Uwe 1442 1430 2.0 3.18 6 14 / 10 1305 1395 -47
23. Kümmel,Hans-Jürgen 1396 1524 2.5 2.69 7 19 / 15 1422 1391 -5
24. Schneider,Hanne W 1377 1573 1.5 1.76 6 19 / 15 1380 1369 -8
25. Siegert,Robert 1336 1614 3.0 1.09 5 18 / 15 1686 1402 66
26. Bock,Oswin 1334 1509 2.5 1.92 6 18 / 15 1452 1353 19
27. Aufermann,Kevin 1191 1420 1.0 1.28 5 19 / 5 1180 1182 -9
28. Weber,Alfred 1183 1476 0.0 1.12 6 19 / 15 799 1148 -35
29. Conrad,Janis 0 1579 0.5 0.50 4 / 0 0 0