Karl Niebaum, ein Nachruf

Liebe Schachfreunde,

mit großer Bestürzung mussten wir erfahren, dass Karl Niebaum nach langer Krankheit im Alter von 86 Jahren am 21.07 verstorben ist. Seine Familie und alle, die ihn kennenlernen durften, trauern um einen wunderbaren, liebenswerten Menschen.

Karl Niebaum war 50 Jahre Mitglied des Schachvereins Welper. Er spielte weit über 40 Jahre in den Mannschaften des Vereins, stets einsatzbereit und mit großer Freude. Doch Karl war aber nicht nur Schachspieler: jahrzehntelang führte er sowohl die Kasse des Vereins und als auch jene des Schachbezirks Bochum. In dieser Tätigkeit wurde er als kompetenter und mit leichter Hand agierender Funktionär weithin geschätzt.

Karl Niebaum war ein immer aktiver Mensch – über das Schach hinaus engagierte er sich im Tennisverein von Sprockhövel und war ein umtriebiges Mitglied in der evangelischen Kirchengemeinde.

Karl wird uns immer in Erinnerung bleiben – seine Freundlichkeit, sein feiner Humor und seine Art, das Leben zu nehmen, wie es ist, wird uns fehlen.

Die Trauerfeier wird im engsten Familien-und Freundeskreis stattfinden.
Von Blumen/Kranzspenden möge abgesehen werden.

In Gedanken bei Karl und seiner Familie

Torsten Schaller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..