Bochum dominiert Städtevergleich

Team Bochum schafft das Double

Am gestrigen Sonntag wurde die 6. Auflage des freundschaftlichen Städtevergleiches gespielt. Beim diesjährigen Städtevergleich, ausgerichtet als vollrundiges Schnellschachturnier mit einer Bedenkzeit von 10 Minuten zzgl. 5 Sekunden je Zug, konnte sich unser Team Bochum souverän durchsetzen.

Gewertet wurden zuerst die erzielten Brettpunkte, an zweiter Stelle kamen dann die Mannschaftspunkte. In beiden Kategorien lag unser Team Bochum vorne. Wir gewannen alle Mannschaftskämpfe und hatten in der Schlussabrechnung 13 Brettpunkte Vorsprung. Auf den zweiten Platz landete Oberhausen, bei vier Siegen und einer Niederlage sowie vier Brettpunkten Vorsprung vor den drittplatzierten Gelsenkirchenern.

Wie aus den angehängten Dateien zu ersehen ist, waren einige regionale Schachgrößen aus dem Ruhrgebiet am Start. Oberhausen bot neben dem ehemaligen Weltklassespieler GM Vlastimil Hort noch FM Marcel Becker auf, Mülheim brachte GM Daniel Hausrath und Duisburg FM Sulejaman Maslak.

Mit unserem Spitzenduo IM Mikhail Zaitsev und FM Januz Koscielski waren wir bestens auf die starke Konkurrenz vorbereitet. Unser Spitzenduo holte 7,5 von 10 möglichen Punkten, bei einer Verlustpartie. Am 3 u. 4 Brett ein weiteres Spitzenduo mit Detlev Wolter und Matthias Kiese . Detlev und Matthias räumten souverän 9,5 von 10 möglichen Punkten ab. Matthias schaffte mit 5 Punkten herausragende 100%. Matthias Hahn am 5 Brett steuerte mit 5 Punkte ebenso überragende 100 % bei. Ingo Böhm am 6. Brett zeigte mit 4,5 Punkte keine Schwäche. Am 7. Brett spielte die einzige Dame im Turnier auf unserer Seite Jevgenija Leveikina. Jevgeni brachte es auch auf stolze 4,5 Punkte und spielte ihre Punkte souverän heraus. Unsere Bezirksvertreter Ulrich Wolf und Michael Drzasga holten gemeinsam 6,5 Punkte am 8 u. 9 Brett von 10 Punkten. Ralph Schmidt am 10. Brett mit glanzvollen 4,5 Punkte auf dem Konto, auch in früher Bestform. Ersatzmann und Mannschaftsführer Burkard Koch musste nicht einspringen und managte die Mannschaft zum eindrucksvollen Gesamtsieg Alle haben überragende Ergebnisse erzielt, das wird zukünftig kaum zu Topen sein.

Begleitet wurde unser Team vom Kreisvorsitzendem Klaus Werner und Bezirksvorsitzendem Peter Kalkowski. Wie den Teilnehmern anzumerken war, hat dieses Turnier zum Saisonauftakt den Beteiligten vor allem Freude bereitet und kann als erster Test für die neue Spielzeit angesehen werden. Ausrichter Oberhausen bot gute Turnierbedingungen für diesen Städtevergleich. Turnierleiter Michael Gerst brauchte in dem harmonischen Ablauf der Veranstaltung nicht eingreifen und leitete das Turnier souverän. Vielen Dank an dem Ausrichter Oberhausen, Turnierleiter Michael Gerst sowie den netten Herren der für das Catering gesorgt hat. Nach der Anstrengung ging es dann gemeinsam zum Mannschaftsessen.

Für den Vorstand Peter Kalkowski

Bochumer Teilnehmer:      DWZ  Punkte S  R  V
1.  Zaitsev, Mikhail     2413   4,0   3  2  0
2.  Koscielski, Janusz   2281   3,5   3  1  1
3.  Wolter, Detlev       2192   4,5   4  1  0
4.  Kiese, Matthias      2181   5,0   5  0  0
5.  Hahn, Matthias       2052   5,0   5  0  0
6.  Böhm, Ingo           2035   4,0   3  2  0
7.  Leveikina, Jevgenija 2035   4,5   4  1  0
8.  Wolf, Ulrich         2041   3,5   3  1  1
9.  Drzasga, Michael     1984   3,0   2  2  1
10. Schmidt, Ralph       1935   4,5   4  1  0
In der Gesamtübersicht erkennt man zwar, dass wir aus DWZ-Sicht Favorit waren, aber mit einem solch klaren Ergebnis konnte dann doch nicht gerechnet werden:
Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Rang MNr Mannschaft TWZ At S R V Brt.Pkt. Man.Pkt SoBerg
1. 2. Bochum 2114 5 0 0 41.5 – 8.5     10 902.75
2. 6. Oberhausen 1986 4 0 1 28.5 – 21.       8 587.25
3. 4. Gelsenkirchen 1942 3 0 2 24.5 – 25.       6 540.25
4. 3. Mülheim 1918 2 0 3 20.5 – 29.       4 469.75
5. 5. Duisburg 2047 0 1 4 18.5 – 31.       1 441.25
6. 1. Bottrop 1894 0 1 4 16.5 – 33.       1 389.25
So sehen Sieger aus – das Bochumer Team:
Es folgen die Aufstellungen mit Einzelergebnissen aller Teams: Weiterlesen
Advertisements

Städtevergleichskampf in Oberhausen

Der OSV Oberhausen richtet zum zweiten Mal nach 2017 den traditionellen Schach-Städtevergleich aus.

Bochum ist als Titelverteidiger (2017) nach 2016 und 2017 wieder mit an Bord.

Spielort:  Fasia-Jansen-Gesamtschule

Eingang/ Parkplatz: Mülheimer Str. 155 (neben der ARAL-Tankstelle).

Termin: Sonntag, den 19.08.2018

Beginn ist um 14 Uhr

Dauer: 4-4,5 Stunden

Modus: Es wird ein vollrundiges Turnier gespielt, jede Stadt stellt ein 10 er-Team.

Es nehmen 6 oder 8 Städte teil, neu ist die Zusage aus Duisburg.

Kiebitze die unsere Mannschaft unterstützen wollen, sind herzlich willkommen. Speisen und Getränke werden im Spiellokal zu günstigen Preisen angeboten.

Nach dem Wettbewerb ist ein Mannschaftsessen geplant, wer als Kiebitz teilnehmen möchte zwecks Tischbestellung bitte kurz Anmelden (peter.kalkowski@online.de )  .

Mitfahrgelegenheit nach Rücksprache möglich.

Das ist eine schöne Gelegenheit sich auf die neue Saison einzustimmen und sich miteinander auszutauschen.

Für den Vorstand

Peter Kalkowski

Bochum gewinnt Städtevergleich

Team Bochum holt den Pott.

Nach dem letztjährigem 2. Platz mit 0,5 Punkten Rückstand auf den Sieger Essen, waren heute die Zeichen umgekehrt.

Es muss noch gesagt werden, dass nicht die Mannschaftspunkte, sondern rein die Brettpunkte der Teams über die Platzierungen entscheiden.

Wir konnte mit unserem Überraschungs-Brett 1 IM Mikhail Zaitsev zwar den stärksten DWZ-Schnitt aller Teams bieten, aber beim Schnellschach ist das ja nicht so klar, so gab es am Ende auch eine hauchdünne Entscheidung.

In der ersten Runde konnte Bottrop recht deutlich mit 8,5 : 1,5 besiegt werden, wie sich im Turnierverlauf zeigte ein ganz wichtiger Grundstein zum späteren Gesamtsieg.

Gegen Essen in der zweiten Runde gab es einen herben Dämpfer. Nach der 4:6 Niederlage schauten wir uns einfach nur Fragend an, wie konnte das passieren.

Wir gerieten im Zwang und durfte gegen die starken Konkurrenten aus Gelsenkirchen und Oberhausen nicht patzen, es bestand noch Hoffnung .

Gegen Gelsenkirchen lief es in der dritten Runde optimal, schnell führten wir 2:0 und gewannen unerwartet deutlich 7,5 : 2,5 gegen einen starken Gegner.

Dank der hohen Siege in Runde 1 und 3 hatten wir im Gesamtergebnis vor dem entscheidenden Endspiel gegen Oberhausen einen halben Brettpunkte mehr auf der Habenseite.

Essen, Bottrop und Gelsenkirchen waren im Kampf um Platz 1 aus dem Rennen.

Das Finale gegen unseren stärksten Verfolger konnte beginnen, ein 5:5 würde uns zum Gesamtsieg reichen.

Es war ein Herzschlagfinale, wir gerieten sogar kurz in Rückstand gegen Oberhausen, konnten dann aber zum 4,5:4,5 ausgleichen. Schließlich sicherte Roland Schreck mit seinem Remis den Gesamtsieg! Zuvor hatte IM Mikhail Zaitsev eine scheinbar verlorene Stellung gegen FM Marcel Becker doch noch Remis halten können.

Team Bochum: Mikhail Zaitsev, Detlev Wolter, Roland Schreck, Matthias Hahn, Ingo Böhm, Volker Brüggestraß, Ulrich Wolf, Ralph Schmidt, Christopher Kükenbrink und Gerd Brandhoff.

Beste Spieler für das Team Bochum mit jeweils 3,5 Punkten aus 4 Partien waren Michail Zaitsev, Ingo Böhm und Christopher Kükenbrink.

Nach der Anstrengung und zur Beruhigung der Nerven ging es noch gemeinschaftlich zum Abendessen.

Ausrichter Oberhausen bot gute Turnierbedingungen für diesen Städtekampf. Turnierleiter Michael Gerst brauchte in dem harmonischen Ablauf der Veranstaltung nicht eingreifen und leitete das Turnier Souverän. Vielen Dank an dem Ausrichter Oberhausen und Turnierleiter Michael Gerst.

Vielen Dank an unsere Mannschaft die Spirit zeigte und gemeinsam einen erfolgreichen Tag kurz vor Saisonbeginn verbrachte.

1. Vorsitzender des Bezirk Bochum und Team-Kapitän

Peter Kalkowski

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Mannschaft ELO NWZ 1 2 3 4 5 Brt.Pk Brt.Pk
1. Bochum 2161 2062 6h 5h8½ 3g4 4h7½ 2g5 25.0 25.0
2. Oberhausen 2048 2007 5g6½ 3h6½ 4g6½ 6g 1h5 24.5 24.5
3. Essen 2028 1995 4h5 2g3½ 1h6 5g9 6h 23.5 23.5
4. Gelsenkirchen 1976 1827 3g5 6g 2h3½ 1g2½ 5h4 15.0 15.0
5. Bottrop 2012 1777 2h3½ 1g1½ 6h 3h1 4g6 12.0 12.0
Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Rang MNr Mannschaft TWZ 1 2 3 4 5 6 Brt.Pkt. Brt.P
1. 1. Bochum 2062 ** 5 4 25.0 – 15 25.0
2. 5. Oberhausen 2007 5 ** 24.5 – 15 24.5
3. 3. Essen 1995 6 ** 5 9 23.5 – 16 23.5
4. 4. Gelsenkirchen 1827 5 ** 4 15.0 – 25 15.0
5. 2. Bottrop 1777 1 6 ** 12.0 – 28 12.0

 

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Brett Teilnehmer TWZ S R V SoBerg Siege
1. Bochum 2062 2 1 1 25.0 431.00
1. Zaitsev,Mikhail 2422 3 1 0 4.75 3
2. Wolter,Detlev 2211 3 0 1 3.50 3
3. Schreck,Roland 2111 2 1 1 4.50 2
4. Hahn,Matthias 2059 2 1 1 3.75 2
5. Böhm,Ingo 2066 3 1 0 4.75 3
6. Brüggestraß,Volke 2021 0 2 2 2.75 0
7. Wolf,Ulrich 2059 1 0 3 0.00 1
8. Schmidt,Ralph 1954 1 1 2 2.25 1
9. Kükenbrink,Christ 1910 3 1 0 4.00 3
10. Brandhoff,Gerd 1804 3 0 1 3.00 3

xx

Mannschaftsfoto: v. links: U.Wolf, I.Boehm,C.Kükenbrink,M.Hahn,D.Wolter, R. Schmidt, P.Kalkowski, G.Brandhoff, M.Zaitzev und R.Schreck. Es fehlt V.Brüggestraß

Weiterlesen

Städtevergleich am 27.8 in Oberhausen

Bereits im letzten Jahr nahmen wir am Städtevergleich teil und verpassten nur knapp den Gesamtsieg.

In diesem Jahr wird das Mannschafts-Schnellturnier am 27.8 um 14 Uhr in Oberhausen (Fasia-Jansen-Gesamtschule) stattfinden.

Jedes Städte-Team besteht aus zehn Spielern, es werden zwischen sechs und acht Städte teilnehmen.

Ich würde mich freuen, wenn wir auch in diesem Jahr ein Team stellen können, bisher haben zugesagt:

Detlev Wolter, Roland Schreck, Matthias Hahn, Ulrich Wolf, Volker Brüggestraß, Dominik Finke, Ralph Schmidt, Christopher Kückenbrink, Burkhard Koch und Gerd Brandhoff.

Bitte meldet Euch bis zum 15.8 bei mir oder Peter Kalkowski

Städtevergleich_2017