Mannschafts-Pokal Welper und Bochum 02 im Finale

Spannung im Halbfinale des Viererpokals

Mit den Paarungen SV Welper I – SV Bochum-Linden  und Bochumer SV   – SV Welper II wurde das Halbfinale im Bezirksmannschaftspokal ausgetragen – praktischerweise im Spiellokal des SV Welper.  Dort entwickelten sich bald zwei spannenden Kämpfe, die erst in der 5. Stunde entscheiden wurden.

Br . Bochumer SV 1 . SV Welper 2 2,5:1,5
1 13 Goralski, Christian 9 Marx, Patrick 1:0
2 14 Peters, Olaf 11 Sharma, Danesh ½:½
3 22 Candogan, Yavus 13 Wallhof, Dieter 0:1
4 25 Sain, Mladen 14 Sharma, Rakesh 1:0
Br . SV Welper 1 . SV Bochum-Linden 1 2,5:1,5
1 2 Füllgrabe, Thomas 1 Hahn, Matthias ½:½
2 4 Adiyaman, Rene 2 Böhm, Ingo 0:1
3 7 Schaller, Fabian 5 Schmidt, Ralph 1:0
4 8 Schaller, Torsten 8 Hochstein, Udo 1:0

 

Welper II  ging nach einem Remis am Brett 2 (Peters gegen D.Sharma) durch einen Sieg von Wallhof in Führung, doch nach verwickeltem Kampf und wilden Stellungsbildern glich Goralski am Brett 1 für Bochum 02 wieder aus. Den entscheidenden Punkt landete der noch DWZ-lose, gleichwohl spielstarke Bochumer Sain am Brett 4, der seinen Vorteil aus dem frühen Mittelspiel letztlich sicher verwertete und den 2.5:1.5 Sieg perfekt machte.

Duplizität der Ereignisse: der SV Bochum-Linden lag nach einem Remis am Spitzenbrett (Hahn gegen Füllgrabe) durch einen Sieg von I. Böhm bereits in Führung, doch die Lindener verschenkten den Mannschaftssieg an den Brettern 3 und 4.  Zwei Einsteller ermöglichten Fabian und Torsten Schaller ((in ausgeglichener bzw. objektiv schlechterer Stellung), das Ergebnis noch auf 2.5:1.5 für Welper zu drehen.

So  stehen sich  – wie im Vorjahr – Welper und Bochum 02 im Bezirksfinale gegenüber; beide Mannschaften sind für die 1. Pokalrunde auf NRW Ebene qualifiziert.

Bericht von Dr. Torsten Schaller

Advertisements

Bezirks-Mannschafts-Pokal – Start am 3.9

Liebe Schachfreunde,

die Auslosung der 1. Runde im Viererpokal steht im Ergebnisportal!

SV Günnigfeld 1 SV Welper 1    
SG Höntrop 2 SC Gerthe – Werne 2    
SG Höntrop 1 SG Winz-Baak 1    
Bochumer SV 2 SC an der Uni Bochum 1    
SV Günnigfeld 2 SV Bochum-Linden 1    
SV Welper 2 SF Springer Bochum 1    
Sport Union Annen 1 SG Bochum 1    
SV Hattingen 1 SG Witten 1    
Bochumer SV 1 SC Gerthe – Werne 1

Gespielt wird am 3.9.2017 (Sonntag 14 Uhr). Geplanter Spielort ist die Erich Kästner Gesamtschule in der Markstr. 189. Leider liegt bis heute noch keine Bestätigung für die Nutzung der Räumlichkeiten vor. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass es noch eine Genehmigung geben wird. Ansonsten erfolgt auf diesem Weg eine erneute Benachrichtigung.

Die in den Paarungen zuerst genannte Mannschaft bringt bitte das Spielmaterial (4 Bretter; 4 vollständige Figurensätze; 4 möglichst digitale Uhren) mit.

Gespielt wird mit einer Bedenkzeit von 2 Std für die ersten 40 Züge sowie einer Restspielzeit von 30 Minuten.

Die zuerst genannte Mannschaft hat am 1. und am 4. Brett Schwarz (Berliner Wertung bei einem 2:2).

Sollte eine Mannschaft nicht antreten können, muss bis Samstag, d. 2.9.2017 14:00 eine Abmeldung per Mail erfolgen um einem Bußgeld zu entgehen. Ansonsten gilt eine Mannschaft mit mindestens 2 Spielern als angetreten.

Die Reihenfolge der für die Mannschaftsmeisterschaft gemeldeten Spieler ist einzuhalten. Spieler mit den Rangnummern 1 bis 4 können nicht für eine 2. Mannschaft gemeldet werden. Während der Saison können Spieler die Mannschaft nicht wechseln.

Die Einzelergebnisse werden von mir am 1. Spieltag erfasst; eine Eingabe in das Ergebnisportal ist nicht erforderlich.

Am Ende des 1. Spieltages erfolgt die Auslosung der Zwischenrunde, die  am 8.10.2017 stattfindet. Es werden nur 2 Paarungen ausgelost. In der 3. Runde (hierfür wird noch ein zentraler Austragungsort gesucht; am 19.11. ist zu beachten, dass es der Volkstrauertag ist) finden dann 4 Paarungen (8 Mannschaften) statt.

Die beiden Mannschaften, die das Finale erreichen, vertreten den Schachbezirk auf NRW-Ebene.

Klaus Löffelbein

Bezirksspielleiter