StEM Marcel Quast verteidigt seinen Titel


Bei der offenen Bochumer Stadtmeisterschaft 2019 hat Marcel Quast (SC Gerthe-Werne) seinen Titel verteidigt. Am Dienstag gewann er das Turnier mit 6,0 Punkten aus sieben Partien und einem halben Punkt Vorsprung vor Matthias Kiese (SV Bochum 02) und Christopher Kükenbrink vom ausrichtenden Verein SV Günnigfeld 1922.

Foto „Die Sieger“ von M.Peters

In einer spannenden Schlussrunde endete die Spitzenpartie zwischen Matthias Kiese und Marcel Quast nach ausgeglichenem Verlauf Remis. Marcel Quasts Eröffnungswahl (Leningrader System der holländischen Verteidigung) zeigte zwar, dass er bereit war, ein Risiko einzugehen, um mit einem Sieg unabhängig von den Ergebnissen der anderen Partien den Titel zu erringen. Nach kompliziertem Mittelspiel ging die Partie jedoch in ein ausgeglichenes Endspiel über, das schnell Remis wurde. Damit war zwar Matthias Kiese im Rennen um Platz Eins ausgeschieden, es hieß jedoch auf das Ergebnis an Brett 2 zu warten.

Hier traf Christopher Kükenbrink mit Schwarz auf Nikolaj Karpenko (SV Hattingen). Mit einem Sieg wäre Christopher Kükenbrink ebenfalls auf 6,0 Punkte gekommen, und die Feinwertung, in der er mit Marcel Quast nahezu gleichauf lag, hätte über den Turniersieg entscheiden müssen. In der Partie entstand nach einer scharfen Eröffnung (Sweschnikow-Variante) ein für Schwarz günstiges Endspiel, in dem Christopher Kükenbrink kurz vor dem Sieg stand. Am Ende gelang es ihm nach etwa fünf Stunden Spielzeit in Zeitnot jedoch nicht, die findige Verteidigung von Nikolaj Karpenko zu durchbrechen. Zwei verbundene weiße Freibauern kompensierten einen schwarzen Mehrspringer und es ergab sich eine dreifache Stellungswiederholung.

Im Ergebnis fiel Christopher Kükenbrink damit auf Rang 3 zurück, Matthias Kiese lag in der Feinwertung 0,5 Buchholzpunkte vor ihm. Nikolaj Karpenko sicherte sich mit dem Remis den Seniorenpreis des Turniers.

Auch die Ratingpreise des Turniers waren bis zuletzt heftig umkämpft. Nach spannenden Partien setzten sich in den einzelnen Rating-Kategorien folgende Spieler durch:

DWZ < 2000: Christian Gluma (SG Bochum 31)
DWZ < 1800: Andreas Klein (SF Gelsenkirchen)
DWZ < 1600: Heinz-Werner Kaltenpoth (SC Listiger Bauer Essen)
DWZ < 1400: Hans-Jürgen Kümmel (SV Günnigfeld 1922)
 
Das harmonische Turnier endete mit der Verlosung von Sachpreisen unter den Nichtpreisträgern. (Thomas Freisen)

Paarungsliste der 7. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Pkte Ergeb
1 2. Kiese,Matthias,P (5) 1. Quast,Marcel (5½) ½ – ½
2 7. Karpenko,Nikolaj (4) 12. Kükenbrink,Chris (5) ½ – ½
3 26. Tolksdorf,Jürgen (4) 10. Gluma,Christian (4) 0 – 1
4 11. Gritzan,Ulrich (4) 18. Klein,Andreas (4) 0 – 1
5 14. Sondermann,Dirk (3½) 4. Löffelbein,Klaus (3½) ½ – ½
6 16. Isdepski,Marcus (3½) 5. Schmidt,Ralph (3½) ½ – ½
7 6. Freisen,Thomas (3½) 37. Grone,Pierre (3½) 1 – 0
8 8. Koch,Burkhard (3½) 9. Klüting,Reiner (3½) ½ – ½
9 20. Groß,Michael (3½) 13. Radi,Günter (3½) 0 – 1
10 21. Gausmann,Thomas (3) 15. Bautz,Volker (3½) 1 – 0
11 25. Illner,Jan (3) 3. Melmer,Felix (3) 0 – 1
12 24. Bauer,Matthias (3) 19. Kampmann,Marcel (3) 0 – 1
13 28. Kaltenpoth,Heinz (3) 22. Bacaksiz,Bilal (3) + – –
14 30. Kümmel,Hans-Jürg (2½) 34. Hofmann,Benjamin (3) ½ – ½
15 31. Hoffmann,Gary (2½) 23. Lietz,Werner (2½) 0 – 1
16 32. Schulz,Robin (2½) 17. Brandhoff,Gerd (2) 0 – 1
17 36. Schulz,Wolfgang (2) 29. Büttgenbach,Uwe (2) + – –
18 40. Ferreira do Carm (2) 33. Lichius,Reinhard (2) ½ – ½
19 35. Bock,Oswin (2) 41. Brinke,Mathias (2) 1 – 0
20 39. Weber,Alfred (1) 27. Hoffmann,Klaus (2) 0 – 1
21 42. Naker,Mohammed A (1) 38. Schneider,Helmut (0) – – +

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 7. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 5 6 7 Pkt Buch SoB
1. Quast,Marcel 2229 26s1 3w½ 15w1 13s1 9w1 4s1 2s½ 6.0 31.5 26.00
2. Kiese,Matthias,Pr 2183 25w1 8s½ 21w1 9s1 3w½ 10s1 1w½ 5.5 31.0 23.00
3. Kükenbrink,Christ 1893 36w1 1s½ 12w1 10w1 2s½ 11w1 6s½ 5.5 30.5 22.50
4. Klein,Andreas 1636 41w1 16w½ 7s½ 6s1 5w1 1w0 15s1 5.0 28.5 18.25
5. Gluma,Christian 1896 35w1 17s1 9w0 28s1 4s0 23w1 11s1 5.0 26.5 17.50
6. Karpenko,Nikolaj 1797 19s½ 18w1 22s½ 4w0 30s1 26w1 3w½ 4.5 28.0 16.50
7. Freisen,Thomas 1949 32w1 28s½ 4w½ 14s½ 17w½ 21s½ 24w1 4.5 26.0 16.25
8. Radi,Günter 1874 23s1 2w½ 10s0 27w1 11s0 34w1 22s1 4.5 25.5 14.75
9. Melmer,Felix 1813 27s1 14w1 5s1 2w0 1s0 15w0 30s1 4.0 30.5 15.00
10. Löffelbein,Klaus 1823 30w1 21s½ 8w1 3s0 14w1 2w0 18s½ 4.0 29.5 15.00
11. Tolksdorf,Jürgen 1622 12w½ 31s1 13w½ 15s1 8w1 3s0 5w0 4.0 29.5 15.00
12. Schmidt,Ralph 1921 11s½ 19w1 3s0 23w1 18s½ 22w½ 14s½ 4.0 28.0 15.00
13. Klüting,Reiner 1861 29s1 22w1 11s½ 1w0 26s½ 18w½ 16s½ 4.0 27.0 13.50
14. Isdepski,Marcus 1789 24w1 9s0 38w1 7w½ 10s0 17s1 12w½ 4.0 26.5 14.25
15. Gritzan,Ulrich 1767 34s1 40w1 1s0 11w0 38s1 9s1 4w0 4.0 26.5 11.50
16. Koch,Burkhard 1713 38w1 4s½ 28w½ 17s½ 21w½ 24s½ 13w½ 4.0 25.5 14.00
17. Kampmann,Marcel 1720 37s1 5w0 29s1 16w½ 7s½ 14w0 27s1 4.0 25.5 12.25
18. Sondermann,Dirk 1845 31w½ 6s0 40s1 19/+ 12w½ 13s½ 10w½ 4.0 25.0 13.25
19. Kaltenpoth,Heinz- 1588 6w½ 12s0 36w1 18/- 27s½ 28s1 26/+ 4.0 24.0 12.25
20. Gausmann,Thomas 1698 40s0 34w0 42s1 29w1 24s0 38/+ 21w1 4.0 17.5 9.00
21. Bautz,Volker 1845 33s1 10w½ 2s0 34w1 16s½ 7w½ 20s0 3.5 26.0 10.75
22. Groß,Michael 1689 39w1 13s0 6w½ 30s½ 32w1 12s½ 8w0 3.5 25.5 11.25
23. Hofmann,Benjamin 1439 8w0 25s1 32w1 12s0 28w1 5s0 29s½ 3.5 25.5 10.75
24. Grone,Pierre 1426 14s0 27w0 33s1 25s1 20w1 16w½ 7s0 3.5 25.0 11.50
25. Lietz,Werner 1646 2s0 23w0 41s1 24w0 37s1 29w½ 35s1 3.5 21.0 7.25
26. Bacaksiz,Bilal 1633 1w0 36s½ 31w1 35s1 13w½ 6s0 19/- 3.0 26.5 8.75
27. Bauer,Matthias 1587 9w0 24s1 35w½ 8s0 19w½ 32s1 17w0 3.0 26.0 10.00
28. Brandhoff,Gerd 1735 42s1 7w½ 16s½ 5w0 23s0 19w0 34s1 3.0 23.5 6.75
29. Kümmel,Hans-Jürge 1353 13w0 39s1 17w0 20s0 40/+ 25s½ 23w½ 3.0 23.0 8.00
30. Illner,Jan 1644 10s0 33w1 34s½ 22w½ 6w0 31s1 9w0 3.0 23.0 7.75
31. Bock,Oswin 1435 18s½ 11w0 26s0 36s½ 39/+ 30w0 39w1 3.0 21.0 7.50
32. Hoffmann,Klaus 1589 7s0 42w1 23s0 37w1 22s0 27w0 41s1 3.0 18.0 3.50
33. Schulz,Wolfgang 921 21w0 30s0 24w0 41/- 42s1 40/+ 38/+ 3.0 16.5 4.00
34. Schulz,Robin 1228 15w0 20s1 30w½ 21s0 35/+ 8s0 28w0 2.5 24.0 7.50
35. Hoffmann,Gary 1531 5s0 37w1 27s½ 26w0 34/- 36s1 25w0 2.5 23.5 6.50
36. Lichius,Reinhard 1333 3s0 26w½ 19s0 31w½ 41s1 35w0 37s½ 2.5 21.5 4.75
37. Ferreira do Carmo 17w0 35s0 39w1 32s0 25w0 42s1 36w½ 2.5 19.0 4.25
38. Büttgenbach,Uwe E 1549 16s0 41w1 14s0 40/+ 15w0 20/- 33/- 2.0 21.5 3.00
39. Brinke,Mathias 22s0 29w0 37s0 42w1 31/- 41w1 31s0 2.0 15.0 1.00
40. Naker,Mohammed Al 20w1 15s0 18w0 38/- 29/- 33/- 42/- 1.0 22.0 3.50
41. Weber,Alfred 1025 4s0 38s0 25w0 33/+ 36w0 39s0 32w0 1.0 20.5 1.50
42. Schneider,Helmut 1042 28w0 32s0 20w0 39s0 33w0 37w0 40/+ 1.0 17.0 0.00

Inoffizielle DWZ-Auswertung

Inoffizielle Turnierauswertung nachD W Z
Nr. Teilnehmer Tit. At Ro Niv W We n E / J Rh X Rn Diff
1. Quast,Marcel a 2229 1827 6.0 6.18 7 30 / 15 2136 2226 -3
2. Kiese,Matthias,Pr CM a 2183 1875 5.5 5.79 7 30 / 15 2105 2177 -6
3. Melmer,Felix a 1813 1871 4.0 3.16 7 26 / 15 1921 1833 20
4. Löffelbein,Klaus a 1823 1868 4.0 3.15 7 26 / 15 1918 1843 20
5. Schmidt,Ralph a 1921 1695 4.0 5.29 7 29 / 15 1745 1893 -28
6. Freisen,Thomas a 1949 1677 4.5 5.64 7 29 / 15 1779 1924 -25
7. Karpenko,Nikolaj a 1797 1704 4.5 4.35 7 25 / 15 1806 1800 3
8. Koch,Burkhard a 1713 1682 4.0 3.75 7 24 / 15 1732 1719 6
9. Klüting,Reiner a 1861 1726 4.0 4.60 7 27 / 15 1776 1847 -14
10. Gluma,Christian a 1896 1642 5.0 5.55 7 18 / 5 1800 1879 -17
11. Gritzan,Ulrich a 1767 1680 3.0 3.61 6 25 / 15 1680 1752 -15
12. Kükenbrink,Christ a 1893 1844 5.5 3.78 7 28 / 15 2074 1932 39
13. Radi,Günter a 1874 1653 4.5 5.03 7 27 / 15 1755 1862 -12
14. Sondermann,Dirk a 1845 1767 2.0 2.90 5 27 / 15 1695 1823 -22
15. Bautz,Volker a 1845 1645 3.5 4.37 7 27 / 15 1645 1825 -20
16. Isdepski,Marcus a 1789 1743 4.0 3.83 7 25 / 15 1793 1793 4
17. Brandhoff,Gerd a 1735 1551 3.0 4.55 7 24 / 15 1501 1696 -39
18. Klein,Andreas a 1636 1768 5.0 2.32 7 22 / 15 1926 1709 73
19. Kampmann,Marcel a 1720 1655 4.0 3.90 7 24 / 15 1705 1722 2
20. Groß,Michael a 1689 1690 3.5 3.26 7 23 / 15 1690 1695 6
21. Gausmann,Thomas a 1698 1379 3.0 3.96 5 23 / 15 1451 1671 -27
22. Bacaksiz,Bilal a 1633 1698 3.0 2.76 6 22 / 15 1698 1639 6
23. Lietz,Werner a 1646 1465 3.5 4.97 7 22 / 15 1465 1606 -40
24. Bauer,Matthias a 1587 1649 3.0 2.98 7 21 / 15 1599 1587 0
25. Illner,Jan a 1644 1529 3.0 3.98 7 22 / 15 1479 1617 -27
26. Tolksdorf,Jürgen a 1622 1807 4.0 1.93 7 22 / 15 1857 1678 56
27. Hoffmann,Klaus a 1589 1432 3.0 4.46 7 21 / 15 1382 1548 -41
28. Kaltenpoth,Heinz- a 1588 1675 3.0 1.96 5 21 / 15 1747 1619 31
29. Büttgenbach,Uwe E a 1549 1574 1.0 1.67 4 21 / 15 1381 1528 -21
30. Kümmel,Hans-Jürge a 1353 1585 2.0 1.55 6 18 / 15 1460 1368 15
31. Hoffmann,Gary a 1531 1565 2.5 2.77 6 20 / 15 1508 1523 -8
32. Schulz,Robin a 1228 1761 1.5 0.22 6 17 / 15 1568 1272 44
33. Lichius,Reinhard a 1333 1486 2.5 2.37 7 18 / 15 1384 1336 3
34. Hofmann,Benjamin a 1439 1716 3.5 1.46 7 6 / 5 1716 1564 125
35. Bock,Oswin a 1435 1537 2.0 2.30 6 19 / 15 1412 1426 -9
36. Schulz,Wolfgang a 921 1489 1.0 0.39 4 16 / 15 1296 945 24
37. Grone,Pierre a 1426 1615 3.5 1.93 7 19 / 15 1615 1474 48
38. Schneider,Helmut a 1042 1397 0.0 1.26 6 22 / 15 720 1006 -36
39. Weber,Alfred a 1025 1483 0.0 0.56 6 22 / 15 806 1010 -15
40. Ferreira do Carmo a 0 1429 2.5 2.50 7 / 10 1296 1296 0
41. Brinke,Mathias a 0 1307 2.0 2.00 6 / 15 1143 1143 0
42. Naker,Mohammed Al a 0 1770 1.0 1.00 3 / 0 0 0

Wolfgang Linde für Deutschen Einzelpokal qualifiziert

Im Halbfinale des Einzelpokals auf NRW-Ebene konnte sich Wolfgang Linde (SV Welper) gegen Norbert Bruchmann (SG Ennepe-Ruhr-Süd) durchsetzen und trifft im Finale, wie bereits im Finale auf SVR-Ebene, auf Timo Küppers (SF Essen-Katernberg).

Finale am 14.12.19: Timo Küppers – Wolgang Linde

Damit hat er sich bereits für den Deutschen Einzelpokal qualifiziert, herzlichen Glückwunsch Wolfgang!

Bericht auf den NRW-Seiten: Einzelpokal 2019

Bezirkseinzelpokal Welper richtet am 14.12 Hauptrunde aus

Wie in den letzten Jahren richtet der SV Welper die Hauptrunde des Bezirkseinzelpokals aus.

Die acht Spieler, die sich in den Vorrunden qualifiziert haben, werden dann gemeinsam an zentraler Stelle die Hauptrunde des Bezirkseinzelpokals ausrichten. Eine Verlegung einzelner Paarungen ist nicht möglich, die zentrale Ausrichtung des Achtelfinales findet gemeinsam statt.

Folgende Spieler sind aus den vier Vorrunden-Standorten qualifiziert:

Hattingen:    Dirk Leimkühler und Thomas Füllgrabe
Witten:       Thomas Werschmöller und Abbas Jafari
Wattenscheid: Marcel Quast und Ralph Schmidt
Bochum:       Burkhard Koch und Thomas Freisen -
              Michael Peters muss verzichten, so rückt Thomas Freisen nach.

Die Hauptrunde findet Am 14.12 statt – Meldeschluß: 13:45 Uhr.
Spielort: Bürgerzentrum Holschentor, Talstr. 8 in 45525 Hattingen
Bedenkzeit: Fischer kurz

Die Hauptrunde wird zur DWZ-Auswertung eingereicht (inkl. der 4 Partien der Vorrunde Bochum)

2. Bezirks-Spielleiter Michael Peters

Ausschreibung Dähnepokal_Bezirk_Bochum_Finalrunde_19/20

 

Bezirks-Einzelpokal Vorrunde Bochum mit 6 Spielern


Beim SF Springer Bochum fanden sich fünf Gäste ein, drei von der SG Höntrop und zwei vom SV Günnigfeld. Mit einem Spieler des Gastgebers wurde es dann doch eine gerade Anzahl Spieler. So wurde beschlossen, dass diese Runde ohne spielfreie Partien läuft und dafür von den drei Spielern im Halbfinale einer der Glückliche sein wird, der kampflos das Finale erreicht und sich somit für die Hauptrunde qualifiziert.

Der Ausrichter hatte ausgelobt, dass diese Vorrunde DWZ ausgewertet wird.

Folgende Ergebnisse gab es:

Michael Peters (1965 Höntrop   ) - Marcel Kampmann (1720 Günnigfeld) 1-0
Thomas Freisen (1949 Günnigfeld) - Werner Lietz    (1646 Springer  ) 1-0
Burkhard Koch  (1713 Höntrop   ) - Klaus Hoffmann  (1589 Höntrop   ) 1/2 2:0 Blitz

Zum Verlauf: Nach nichteinmal 90min gewann Thomas bereits gegen Werner, letzterer übersah einen Läuferspieß, der einen Springer gekostet hätte, so gab Werner direkt auf. Kurz darauf einigten sich Klaus und Burkhard auf Remis, die notwendige Blitzentscheidung ging mit 2:0 klar an Burkhard.

Nur die Partie Michael gegen Marcel dauerte eine gute Stunde länger. Michael griff eigentlich zu ungestüm an, die Elektronik sah später Marcel schon gut 2 Bauern im Plus, aber er reagierte so, dass Michaels Figurenopfer, dass Marcels König all seiner schützenden Bauern beraubte, doch funktionierte. Aber Michael fand das 6-zügige Matt nicht, obschon er die ersten zwei Züge richtig spielte. So gewann er zwar die Dame, müsste aber auch Material geben. Das große Plus war aber für den DWZ-Favoriten, dass Marcels König immernoch ungeschützt auf offenem Feld stand und nach einem weiteren schlechten Zug von Marcel verlor er weiteres Material und gab auf.

Das Halbfinale sah tags drauf folgende Paarung

Michael Peters (1965 Höntrop) - Thomas Freisen  (1949 Günnigfeld) 1/2 1,5:0,5 Blitz
Burkhard Koch  (1713 Höntrop) ist kampflos für die Hauptrunde qualifiziert

Zum Verlauf: Nach schnellem Remis in der Turnierpartie mussten Michael und Thomas in die Blitzentscheidung. Die erste Partie endete Remis, in der zweiten machte Michael viel Druck mit Dame + Läuferpaar. Als er auf der Siegerstraße schien und einen Bauern gewann übersahen beide, dass mit Michaels Bauerngewinn, Thomas einzügig matt setzen konnte. Nachdem er das übersah war die Stellung mit weniger Zeit nicht mehr zu retten und Michael gewann im Grunde sehr glücklich.

Somit haben sich nun Burkhard Koch und Michael Peters für die Hauptrunde qualifiziert.

Offene Bochumer Stadtmeisterschaft – Vorschlussrunde


Favoritensiege in der vorletzten Runde, Spitzentrio setzt sich ab

Vor der letzten Runde der Bochumer Stadtmeisterschaft hat sich ein Spitzentrio im Kampf um den Sieg vom Rest des Feldes abgesetzt. Die Favoriten Marcel Quast sowie Christopher Kükenbrink und Matthias Kiese liegen mit 5,5 bzw. jeweils 5,0 Punkten vor einer Gruppe von Spielern mit 4,0 Punkten.

In der 6. Runde setzten sich die Favoriten an den Spitzenbrettern durch. Während Christopher Kükenbrink und Marcel Quast ihre Gegner im Mittelspiel bezwingen konnten, gelang es Matthias Kiese ein Endspiel mit gleichfarbigen Läufern zu gewinnen, da die Bauern des Gegners ungünstig auf Feldern des eigenen Läufers standen.

Im Turnier der jüngsten Teilnehmer konnte Christian Gluma gegen Benjamin Hofmann gewinnen. Im Mittelfeld setzten Burkhard Koch und Thomas Freisen ihre Remis-serien fort. Beide Spieler haben nach einem Sieg in der ersten Runde die übrigen Spiele mit einem Unentschieden beendet.

Die Entscheidung um den Turniersieg fällt damit in der letzten Runde, wenn Matthias Kiese auf Marcel Quast und Christopher Kükenbrink auf Nikolaj Karpenko treffen. Im Kampf um die Ratingpreise sind ebenfalls noch keine Vorentscheidungen gefallen. Die Paarungen der letzten Runde werden auch hier entscheiden. (Thomas Freisen)

Paarungsliste der 6. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Pkte TNr Teilnehmer Pkte Ergeb
1 18. Klein,Andreas (4) 1. Quast,Marcel (4½) 0 – 1
2 12. Kükenbrink,Chris (4) 26. Tolksdorf,Jürgen (4) 1 – 0
3 4. Löffelbein,Klaus (3½) 2. Kiese,Matthias,P (4) 0 – 1
4 3. Melmer,Felix (3) 11. Gritzan,Ulrich (3) 0 – 1
5 5. Schmidt,Ralph (3) 20. Groß,Michael (3) ½ – ½
6 15. Bautz,Volker (3) 6. Freisen,Thomas (3) ½ – ½
7 7. Karpenko,Nikolaj (3) 22. Bacaksiz,Bilal (3) 1 – 0
8 37. Grone,Pierre (3) 8. Koch,Burkhard (3) ½ – ½
9 9. Klüting,Reiner (3) 14. Sondermann,Dirk (3) ½ – ½
10 10. Gluma,Christian (3) 34. Hofmann,Benjamin (3) 1 – 0
11 19. Kampmann,Marcel (3) 16. Isdepski,Marcus (2½) 0 – 1
12 13. Radi,Günter (2½) 32. Schulz,Robin (2½) 1 – 0
13 17. Brandhoff,Gerd (2) 28. Kaltenpoth,Heinz (2) 0 – 1
14 21. Gausmann,Thomas (2) 29. Büttgenbach,Uwe (2) + – –
15 23. Lietz,Werner (2) 30. Kümmel,Hans-Jürg (2) ½ – ½
16 27. Hoffmann,Klaus (2) 24. Bauer,Matthias (2) 0 – 1
17 35. Bock,Oswin (2) 25. Illner,Jan (2) 0 – 1
18 33. Lichius,Reinhard (2) 31. Hoffmann,Gary (1½) 0 – 1
19 36. Schulz,Wolfgang (1) 42. Naker,Mohammed A (1) + – –
20 41. Brinke,Mathias (1) 39. Weber,Alfred (1) 1 – 0
21 38. Schneider,Helmut (0) 40. Ferreira do Carm (1) 0 – 1


Letzte Runde am 19.11 sieht würdiges Finale

Paarungsliste der 7. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Pkte TNr Teilnehmer Pkte Erg
1 2. Kiese,Matthias,P (5) 1. Quast,Marcel (5½)  –
2 7. Karpenko,Nikolaj (4) 12. Kükenbrink,Chris (5)  –
3 26. Tolksdorf,Jürgen (4) 10. Gluma,Christian (4)  –
4 11. Gritzan,Ulrich (4) 18. Klein,Andreas (4)  –
5 14. Sondermann,Dirk (3½) 4. Löffelbein,Klaus (3½)  –
6 16. Isdepski,Marcus (3½) 5. Schmidt,Ralph (3½)  –
7 6. Freisen,Thomas (3½) 37. Grone,Pierre (3½)  –
8 8. Koch,Burkhard (3½) 9. Klüting,Reiner (3½)  –
9 20. Groß,Michael (3½) 13. Radi,Günter (3½)  –
10 21. Gausmann,Thomas (3) 15. Bautz,Volker (3½)  –
11 25. Illner,Jan (3) 3. Melmer,Felix (3)  –
12 24. Bauer,Matthias (3) 19. Kampmann,Marcel (3)  –
13 28. Kaltenpoth,Heinz (3) 22. Bacaksiz,Bilal (3)  –
14 30. Kümmel,Hans-Jürg (2½) 34. Hofmann,Benjamin (3)  –
15 31. Hoffmann,Gary (2½) 23. Lietz,Werner (2½)  –
16 32. Schulz,Robin (2½) 17. Brandhoff,Gerd (2)  –
17 36. Schulz,Wolfgang (2) 29. Büttgenbach,Uwe (2)  –
18 40. Ferreira do Carm (2) 33. Lichius,Reinhard (2)  –
19 35. Bock,Oswin (2) 41. Brinke,Mathias (2)  –
20 39. Weber,Alfred (1) 27. Hoffmann,Klaus (2)  –
21 42. Naker,Mohammed A (1) 38. Schneider,Helmut (0)  –


Fortschrittstabelle nach der 6. Runde mit farbiger Kennzeichnung nach DWZ

Erinnerung Freizeitschach-Turnier am 7.12.19


Freizeitschach-Turnier 

Nach dem erfolgreichen Freizeitschach-Turnier im letzten Jahr kommt es am 07.12.2019 zu einer Neuauflage. Dieses Turnier richtet sich wieder an Vereinslose sowie Vereinsspieler/innen mit einer DWZ von unter 1200. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird eine Voranmeldung an 2-spielleiter@sb-bo.de empfohlen.

Ausschreibung Freizeitschach

Christin Pflieger

Bezirks-Einzelpokal Start WAT mit 8 Spielern


Die Vorrunde Wattenscheid startete gestern bei der SG Höntrop, wie bereits in Witten, mit acht Spielern.

Es hätten gar mehr Spieler sein können, aber damit wir mit zwei Terminen bei dieser Vorrunde auskommen, werden drei oder gar vier Höntroper erst nächste Woche beim Start der Vorrunde Bochum bei den Schachfreunden Springer Bochum an den Start gehen.

Es gab folgende Ergebnisse:

Patrick Säglitz  (1726 SC Gerthe ) - Ralph Schmidt      (1921 Linden    ) 0-1
Oswin Bock       (1435 SG Höntrop) - Marcel Quast       (2229 SC Gerthe ) 0-1
Jürgen Tolksdorf (1622 SG Höntrop) - Hans-Kürgen Kümmel (1353 SG Höntrop) 1-0
Gary Hoffmann    (1531 SG Höntrop) - Helmut Schneider   (1042 SG Höntrop) 1-0

Zum Verlauf: Marel und Gary gewannen so schnell, dass ich nicht einmal richtig gesehen habe, wie der Sieg zustande kam. Dafür dauerten die beiden anderen Partien fast 4 Stunden und jeweils vergaben die DWZ-Schwächeren Hans-Jürgen und Patrick ein mögliches Remis. Allerdings muss man Ralph und Jürgen zugestehen, dass sie alles versucht haben um die Partie doch noch zu gewinnen.

Die Auslosung des Halfbfinales fand bereits statt und am 14.11.19 gibt es folgende Paarungen:

Marcel Quast     (2229 SC Gerthe)  - Gary Hoffmann      (1531 SG Höntrop)
Ralph Schmidt    (1921 Linden   )  - Jürgen Tolksdorf   (1622 SG Höntrop)

[Nachtrag] Marcel Quast und Ralph Schmidt konnten sich durch Siege in ihren Turnierpartien durchsetzen und sind somit für die Hauptrunde beim SV Welper am 14.12 qualifiziert.