Bezirkseinzelpokal Hauptrunden-Ergebnisse – NRW-Einzelpokal Finale

Bezirkseinzelpokal Hauptrunden

Am Samstag fanden beim SV Welper drei der vier Paarungen statt. Es gab folgende Ergebnisse:

Thomas Freisen      (Günnigfeld) - Dirk Leimkühler    (Welper)           1:0
Burkhard Koch       (Höntrop)    - Marcel Quast       (Gerthe - Werne)   1/2 0,5 : 1,5 Blitz
Abbas Jafari        (Witten)     - Ralph Schmidt      (BO-Linden-Dahlh.) 0:1
Thomas Werschmöller (Witten)     - Jürgen Deutschmann (Hattingen) 30.12  1/2 2,0 : 0,0 Blitz

Thomas Freisen und Ralph Schmidt setzten sich bereits in der Turnierpartie durch. Nur Marcel Quast konnte gegen Burkhard Koch erst in der Blitzentscheidung seiner Favoriten-Rolle gerecht werden. [Nachtrag 30.12.19] Allerdings „gestand“ mir Ralph, dass er eine verlorene Stellung hatte, sein Gegner aber Fehler machte und Ralph somit doch noch gewinnen konnte.

[Nachtrag 30.12.19: von Thomas Werschmöller]
Werschmöller – Deutschmann 0,5-0,5
Caro-Kann Eröffnung – zunächst Vorteile für Weiß, dann mindestens Ausgleich für Schwarz, in der Folge Gewinnchancen für beide Seiten, Partie mündete in einem Springerendspiel in dem Schwarz seinen Springer gegen den entfernten Freibauern von Weiß tauschte, um am Königsflügel seine Bauernmehrheit zu verwerten. Dies konnte Weiß mit Mühe abwehren, so dass ein leistungsgerechtes Remis das Ergebnis war.
Blitz-Entscheidung: Werschmöller – Deutschmann 2-0

NRW-Einzelpokal

Im NRW-Einzelpokal Finale der Vorsaison wurde Wolfgang Linde (SV Welper) Vize-NRW-Pokalsieger

Einzelpokal 2019 – Sieger: Timo Küppers

Beide Finalisten nehmen an der Deutschen Einzelpokalmeisterschaft teil!

Info vom 2. Bezirksspielleiter Michael Peters

Zwei Führungswechsel beim Winterpokal

Die Runden 5 und 6 des Winterpokals fanden erstmalig in den Räumen des SV Linden statt – das Team um Holger Crell schuf perfekte Turnierbedingungen und konnte auch kurz vor den Feiertagen 20 Kinder aus 7 Vereinen begrüßen.

In Runde 4 kam es zum Aufeinandertreffen des Führenden Marian Möhrke (bis dahin 4/4)und des Pokalverteidigers Florian Retterath (3.5/4). Der Welperaner gewann überzeugend und übernahm mit 4.5/5 die Führung. Diese hielt aber nicht lange: in Runde 6  verlor er schon in der Eröffnung eine Figur und konnte die Partie gegen Amin Echargui vom SV Mengede danach nicht mehr umbiegen. Der stark aufspielende  Dortmunder liegt nun mit 5 Punkten gemeinsam mit Marian Möhrke vorn, der im Verfolgerduell  David Nürnberger besiegte. Noch gut im Rennen liegt auch der Brackeler Felix Kommessin mit 4.5/6. Auch an den weiteren Brettern wurde spannendes, manchmal nicht ganz fehlerfreies Schach geboten – die gemeinsamen Analysen bei Würstchen oder Lebkuchen waren aber für alle ein Gewinn.

Für die letzten beiden Runden ist für genügend Spannung gesorgt – alle Teilnehmer freuen sich auf den Endspurt in Annen – nicht nur die, die noch auf die Preisränge schielen…

Winterpokal 2019/20; Stand nach Runde 6
Rang Teilnehmer Verein/Ort Pkte Buchh BuSumm
1. Echargui,Amin SG Mengede 5.0 21.0 110.5
2. Möhrke, Marian SU Annen 5.0 20.5 124.5
3. Kommessin,Felix SF Brackel 4.5 21.5 105.5
4. Retterath,Florian SV Welper 4.5 20.0 122.0
5. Schwarze, Jakob SU Annen 4.0 18.5 117.0
6. Schüppen, Jonathan SF Essen-Werden 4.0 17.5 95.5
7. Nürnberger,David SV Welper 3.0 22.0 104.5
8. Gepting,Richard SV Welper 3.0 21.0 102.5
9. Sönmez,Ismail SG Mengede 3.0 19.0 106.5
10. Bekker,Viktoria SV Mülheim-Nord 3.0 18.5 88.5
11. Radeck,Leon SG Mengede 3.0 15.0 103.0
12. Busche,Marcel Rene SF Essen-Werden 3.0 12.5 95.5
13. Steding, Lennard SU Annen 3.0 11.0 67.5
14. Goldkuhle,Collin SK Germania Kupferdreh 2.5 21.5 106.0
15. Ait Khouya, Muhammad SV Brackel 2.5 15.0 93.5
16. Knoblauch,Simon SF Brackel 2.0 16.0 97.0
17. Kniebel, Sebastian SV Linden 2.0 13.0 93.0
18. Crell, Christopher SV Linden 1.0 18.5 99.0
19. Ait Khouya, Moussa SV Brackel 1.0 12.0 68.0
20. Daoko,Botros SV Welper 1.0 8.5 48.5
21. Schwagenscheidt, Julius SU Annen 1.0 4.0 30.5
22. Vega–Grodwohl, Guillaume SU Annen 1.0 4.0 19.5
23. Akcapinar,Timur SF Essen-Werden 1.0 3.0 14.5
24. Nowak, Jakup SU Annen 1.0 2.5 17.0
25. Kilimann, Titus SV Linden 0.0 2.0 15.0

Mannschaftspokal Viertelfinale

Bereits am 1.12 fanden zwei der vier Viertelfinalpaarungen im 4er-Pokal 2019/20 zentral beim SV Welper statt. Es stehen bereits drei der vier Halbfinalisten fest: Bochumer SV, SC Gerthe-Werne und SV Welper 2.

Der Verbandsligist trat nicht in Bestbesetzung an, so konnte sich SC Gerthe – Werne gegen SV Bochum-Linden-Dahlhausen durchsetzen (Bericht SC Gerthe-Werne):

Br. SC Gerthe – Werne 1 1994 SV Linden 1 1872 2,5:1,5
1 1 Quast, Marcel 2229 2 Schreck, Roland 2109 ½:½
2 2 Brüggestraß, Volker 1994 5 Schmidt, Ralph 1921 ½:½
3 3 Gottmann, Bernd 1953 10 Luek, Harald 1744 1:0
4 4 Berens, Thomas 1801 12 Skara, Milenko 1712 ½:½

 

Etwas überraschend konnte sich SV Welper 2 mit besserer Berliner Wertung (6:4) gegen höherklassige Verbandsklassen-Team von Sportunion Annen 1 durchsetzen:

Br. SV Welper 2 1840 SU Annen 1 1901 2:2
1 11 Leimkühler,Dirk 1871 1 Wicht,Jürgen 2019 1:0
2 12 Teich,Udo 1849 3 Al Ali,Mohamed 1861 0:1
3 14 Wallhoff,Dieter 1844 5 Sondermann,Dirk 1823 1:0
4 16 Sharma,Rakesh 1796 7 Hartung, Dr. Thomas 1899 0:1

 

Bereits am 19. September setzte sich Bochum 02 bei der SG Höntrop II klar durch, verblüffenderweise trat der turmhohe Favorit aus der Verbandsliga gar mit einem Spieler aus der 2. Bundesliga an (Bericht SG Höntrop):

Br. SG Höntrop 2 1502 Bochumer SV 02 2008 0:4
1 1001 Jedner, Volker 1757 8 Prof. Dr. Matthias Kiese 2183 0:1
2 9 Tolksdorf, Jürgen 1622 16 Hinkmann, Jens 1986 0:1
3 10 Hoffmann, Klaus 1589 2002 Goralski, Christian 1941 0:1
4 21 Schneider, Helmut 1041 2003 Peters, Olaf 1923 0:1

 

Am 26. Januar 2020 wird die letzte Paarung SG Bochum 31SV Günnigfeld stattfinden

Es folgt ein Link zur Hauptrunde: Bezirks-Mannschaftspokal 19/20 Start am 1.9.2019

 

Bezirkseinzelpokal Viertelfinale ausgelost

Geplant war, dass erst direkt vor der morgigen Runde (14.12 beim SV Welper) die Paarungen ausgelost werden. Aber da Thomas Werschmöller am Samstag nicht spielen kann und auch keiner aus dem Halbfinale am Vorrunden-Standort Witten nachrücken kann und auch die beiden Vorjahres-Finalisten, beide als Nachrücker vorberechtigt, auch in dieser Saison bereits qualifziert sind, droht, dass wir mit einer ungeraden Anzahl Spieler hätten spielen müssen. Das würde bedeuten, dass ein Spieler am Samstag kampflos gewinnt und somit unnötig anreist.

So wurden die Paarungen bereits gestern ausgelost, damit die Partie mit Thomas Werschmöller nachgespielt werden kann.

Folgende Paarungen sind ausgelost, der Erstgenannte hat Weiß:
Thomas Freisen      (SV Günnigfeld) - Dirk Leimkühler    (SV Welper)
Burkhard Koch       (SG Höntrop)    - Marcel Quast       (SC Gerthe - Werne)
Abbas Jafari        (SG Witten)     - Ralph Schmidt      (SV BO-Linden-Dahlhausen)
Thomas Werschmöller (SG Witten)     - Jürgen Deutschmann (SV Hattingen)

Info vom 2. Bezirlsspielleiter Michael Peters

Weihnacht- und Neujahrswünsche   

Bald ist auch das Jahr 2019 wieder Geschichte, viele Schachturniere und Ereignisse liegen hinter uns.

Während es auf übergeordnete Ebenen zeitweise etwas Windig zuging, war auf Bezirksebene auch in diesem Jahr wieder eine harmonische Zusammenarbeit der Funktionäre zu verzeichnen.

Im kommenden Jahr müssen die Weichen für die kommenden Jahre gestellt werden, damit der Bezirk fit für die Zukunft ist und nicht irgendwann auf dem Abstellgleis landet. Doch ich bin mir sicher, dass wir diese Aufgabe meistern werden. Im Namen des Bezirksvorstands möchte ich mich bei allen Funktionären und Familienangehörigen im Bezirk für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden ganz herzlich bedanken. Ich wünsche allen Schachspielern im Bezirk mit den angeschlossenen Kreisen Bochum,Witten,Hattingen und unseren Lesern  ein frohes Weihnachtsfest und für das Jahr 2020 alles Gute, Gesundheit, Erfolg im Beruf und am Schachbrett und weiterhin viel Freude am Schachsport.

Für den Vorstand

Peter Kalkowski

Freizeitschachturnier


Die zweite Auflage des Bochumer Freizeitschach-Turniers wurde am Samstag mit 13 Teilnehmer/Innen in den Spielräumen des SV Günnigfeld ausgetragen. In sieben Runden Schweizer System blieb Pascal Jacquemart (SG Bochum) verlustpunktfrei und sicherte sich damit Platz 1. Detlef Arentz (vereinslos) erreichte mit 5 Punkten Platz 2, während Platz 3 durch die Buchholzwertung entschieden wurde. Dabei konnte sich David Nürnberger vom SV Welper gegen Jan Gallert vom SV Wattenscheid durchsetzen (beide 4,5 Punkte). Da keine Doppelpreise vergeben wurden, durfte sich Jan Gallert dann über den Preis des besten Jugendlichen freuen, während Helmut Schneider von der SG Höntrop als bester Senior geehrt wurde (Platz 9, 3 Punkte). Noch spannender verlief die Entscheidung um den Ratingpreis des besten Spielers ohne DWZ. Am Ende des Turniers hatten die beiden vereinslosen Teilnehmer Hans Lenarth und Dilmon Issa jeweils 4 Punkte vorzuweisen. Da sie auch Buchholz- und Sonnebornbergerwertungsgleich waren, befanden sie sich auf dem geteilten sechsten Platz und das direkte Duell musste entscheiden. Da sich hierbei Hans Lenarth hatte durchsetzen können, gewann er den Preis als bester Spieler ohne DWZ. Dilmon Issa musste allerdings nicht lange enttäuscht sein, denn er gewann den nachfolgenden Preis als bester Vereinsloser.
Nochmals herzlichen Dank an den SV Günnigfeld für die Bereitstellung der Räumlichkeiten sowie an alle Anwesenden für einen reibungslosen Turnierablauf, bei dem Schiedsrichter Marcel Quast nur selten eingreifen musste.

Christin Pflieger

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Rang Teilnehmer TWZ At Verein/Ort S R V Pkte Buch SoB
1. Jacquemart,Pascal 1187   SG Bochum 7 0 0 7.0 28.0 28.00
2. Arentz, Detlef   s   5 0 2 5.0 26.5 15.00
3. Nürnberger,David   933 j SV Welper 4 1 2 4.5 27.5 14.25
4. Gallert,Jan 1146 j SV Wattenscheid 4 1 2 4.5 24.5 11.25
5. Akcapinar,Timur 1012 j SF Essen-Werden 4 0 3 4.0 27.0 12.50
6. Issa,Dilmon       4 0 3 4.0 25.0 10.00
6. Lenarth,Hans   s   4 0 3 4.0 25.0 10.00
8. Bußmann,Stephan 1070   SC Gerthe – Wer 4 0 3 4.0 20.5 7.50
9. Schneider,Helmut   998 s SG Höntrop 3 0 4 3.0 26.5 7.50
10. Chatzisolomou,Ioannis       3 0 4 3.0 19.5 7.00
11. Ebert,Ingo 1195 s SV Günnigfeld 3 0 4 3.0 19.5 5.00
12. Richarzhagen,Laurin   j Weiße Dame Borb 2 0 5 2.0 26.0 5.50
13. Nürnberger,Emilia   j SV Welper 1 0 6 1.0 22.0 1.50

Jugend

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Selektion: Jugend
Rang Teilnehmer   TWZ At Verein/Ort   S R V Pkte Buch SoB
1. Nürnberger,David     933 j SV Welper   4 1 2 4.5 27.5 14.25
2. Gallert,Jan   1146 j SV Wattenscheid   4 1 2 4.5 24.5 11.25
3. Akcapinar,Timur   1012 j SF Essen-Werden   4 0 3 4.0 27.0 12.50
4. Richarzhagen,Laurin     j Weiße Dame Borb   2 0 5 2.0 26.0 5.50
5. Nürnberger,Emilia     j SV Welper   1 0 6 1.0 22.0 1.50

Senioren

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Selektion: Senioren
Rang Teilnehmer   TWZ At Verein/Ort   S R V Pkte Buch SoB
1. Arentz, Detlef     s     5 0 2 5.0 26.5 15.00
2. Lenarth,Hans     s     4 0 3 4.0 25.0 10.00
3. Schneider,Helmut   998 s SG Höntrop   3 0 4 3.0 26.5 7.50
4. Ebert,Ingo   1195 s SV Günnigfeld   3 0 4 3.0 19.5 5.00

ohne DWZ

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Selektion: Ohne DWZ
Rang Teilnehmer     At Verein/Ort   S R V Pkte Buch SoB
1. Arentz, Detlef     s     5 0 2 5.0 26.5 15.00
2. Issa,Dilmon           4 0 3 4.0 25.0 10.00
2. Lenarth,Hans     s     4 0 3 4.0 25.0 10.00
4. Chatzisolomou,Ioannis           3 0 4 3.0 19.5 7.00
5. Richarzhagen,Laurin     j Weiße Dame Borb 2 0 5 2.0 26.0 5.50
6. Nürnberger,Emilia     j SV Welper 1 0 6 1.0 22.0 1.50

vereinslose

angliste:  Stand nach der 7. Runde
Selektion: Vereinslos
Rang Teilnehmer   TWZ At Verein/Ort   S R V Pkte Buch SoB
1. Arentz, Detlef     s     5 0 2 5.0 26.5 15.00
2. Issa,Dilmon           4 0 3 4.0 25.0 10.00
2. Lenarth,Hans     s     4 0 3 4.0 25.0 10.00
4. Chatzisolomou,Ioannis           3 0 4 3.0 19.5 7.00
   Nach Runde 7         
RangTeilnehmerTWZAtVerein/OrtSRVPkteBuchSoB
1.Jacquemart,Pascal1187 SG Bochum7007.028.028.00
2.Arentz, Detlef s 5025.026.515.00
3.Nürnberger,David  933jSV Welper4124.527.514.25
4.Gallert,Jan1146jSV Wattenscheid4124.524.511.25
5.Akcapinar,Timur1012jSF Essen-Werden4034.027.012.50
6.Issa,Dilmon   4034.025.010.00
6.Lenarth,Hans s 4034.025.010.00
8.Bußmann,Stephan1070 SC Gerthe – Wer4034.020.57.50
9.Schneider,Helmut  998sSG Höntrop3043.026.57.50
10.Chatzisolomou,Ioannis   3043.019.57.00
11.Ebert,Ingo1195sSV Günnigfeld3043.019.55.00
12.Richarzhagen,Laurin jWeiße Dame Borb2052.026.05.50
13.Nürnberger,Emilia jSV Welper1061.022.01.50
            
Nr.TeilnehmerNWZ1234567PkteBuchSoB
1.Jacquemart,Pascal11872s16w19s13w17w15s14s17.028.028.00
2.Arentz, Detlef 1w08s13w010s112w17s15w15.026.515.00
3.Nürnberger,David  93311s14w½2s11s05w012w19s14.527.514.25
4.Gallert,Jan114613w13s½5w012s18w16s11w04.524.511.25
5.Akcapinar,Timur101210w013s14s19w13s11w02s04.027.012.50
6.Issa,Dilmon 8w11s013w17s09w14w0+4.025.010.00
7.Lenarth,Hans 9w0+11s16w11s02w012s14.025.010.00
8.Bußmann,Stephan10706s02w0+11w14s013w110s14.020.57.50
9.Schneider,Helmut  9987s112w11w05s06s011w13w03.026.57.50
10.Chatzisolomou,Io. 5s111w012s02w013s1+8w03.019.57.00
11.Ebert,Ingo11953w010s17w08s0+9s013w13.019.55.00
12.Richarzhagen,Laurin +9s010w14w02s03s07w02.026.05.50
13.Nürnberger,Emilia 4s05w06s0+10w08s011s01.022.01.50

Hattinger Jugend – Stadtmeisterschaft mit Gästen aus Linden und Annen

Um den Nikolaustag herum findet traditionell das Stutenkerl-Blitzturnier beim SV Welper statt – gleichzeitig die Hattinger Jugend-Blitzschach-Meisterschaft. So auch am 06.12.19 – mit dem Unterschied, dass in diesem Jahr die Kinder und Jugendlichen des SV Linden (3) und von SU Annen (6) eingeladen waren. Insgesamt gingen 23 Spieler in zwei Turnieren an den Start: 13 in der U14, 10 Spieler in der U18. Wenngleich es letztlich eine Meisterschaft war, gingen doch alle Teilnehmer sehr fair, ja freundschaftlich miteinander um; gerade bei den jüngeren Teilnehmern (der „Bambino“ war 5 Jahre alt!) wurden falsche Züge anstandslos zurückgenommen oder auf im Schach stehenden Könige hingewiesen. Das trug zur ohnehin sehr entspannten Atmosphäre bei – bestes Zeichen war, dass es in der U14 gleich drei punktgleiche Spieler gab, die sich den ersten Platz und die durchaus attraktiven Preise ohne weiteren Stichkampf teilten. David Nürnberger vom Gastgeber sowie Lennard Steding und Guillaume Vega-Grodwohl von SU Annen holten jeweils 6 Punkte. In der U18 gab es ein totes Rennen zwischen den favorisierten Welperanern Kai Schaller und Alexander Höttler; auf Platz 3 kam Marian Möhrke von SU Annen ein. Danach gab es für alle Teilnehmer Stutenkerle, Süßigkeiten und für die drei Erstplatzierten Sach- und Gutschein-Preise – sowie den Vorsatz, auch zukünftig gemeinsam die Jugendarbeit mit Aktionen wie dieser zu bereichern. Dr. Torsten Schaller

Halbzeit beim Winterpokal 2019/20

Die zweite Station des Winterpokals der  Schachjugend Bochum fand in Hattingen beim SV Welper statt. Nach zwei turbulenten Runden mit unerwarteten Ergebnissen ist die Hälfte des Turniers schon erreicht: das Feld hat sich etwas sortiert, aber da noch vier Runden zu spielen sind, ist noch genug Zeit, die Tabelle auf den Kopf zu stellen. Nach vier Runden gibt es mit dem noch DWZ-losen Marian Möhrke einen Spitzenreiter, den nicht viele auf der Rechnung hatten. Der in Annen spielende 19jährige schlug in Runde 4 den Mitfavoriten Felix Kommessin aus Brackel und liegt damit nicht unverdient vorn. Dahinter lauert Titelverteidiger Florian Retterath, der seine Welperaner Mannschaftskameraden David Nürnberger und Richard Gepting schlagen konnte. Diese beiden werden in der nächsten Runde aufeinander treffen, doch auch die auf den Plätzen 4 bis 7 liegenden Spieler sind noch auf Schlagdistanz und können ein Wörtchen im Pokal-Rennen mitreden.

Wie gewohnt lief das Turnier in sehr harmonischer Atmosphäre; zusammen wurde im Nebenraum analysiert, formierten sich die unterschiedlichsten Tandem-Cliquen oder ließen sich  die Teilnehmer von Knobelspielen gefangen nehmen. Alle freuen sich schon auf die nächsten beiden Runden, die am 14.12. erstmals beim SV Bochum-Linden ausgetragen werden.

Winterpokal, Stand nach Runde 4
Rang Teilnehmer Verein/Ort Punkte Buchh BuSumm
1. Möhrke, Marian SU Annen 4.0 9.0 39.5
2. Retterath,Florian SV Welper 3.5 7.0 39.0
3. Kommessin,Felix SF Brackel 3.0 10.0 31.0
4. Echargui,Amin SG Mengede 3.0 9.5 33.5
5. Schüppen, Jonathan SF Essen-Werden 3.0 7.0 29.5
6. Steding, Lennard SU Annen 3.0 6.0 34.0
7. Schwarze, Jakob SU Annen 2.5 7.0 36.0
8. Gepting,Richard SV Welper 2.0 10.5 30.5
9. Nürnberger,David SV Welper 2.0 10.5 26.5
10. Goldkuhle,Collin SK Germ.Kupferdreh 2.0 10.0 32.5
11. Bekker,Viktoria SV Mülheim-Nord 2.0 9.0 29.0
12. Sönmez,Ismail SG Mengede 2.0 8.0 32.0
13. Ait Khouya, Muhammad SV Brackel 2.0 7.0 27.0
14. Busche,Marcel Rene SF Essen-Werden 2.0 6.0 34.5
15. Crell, Christopher SV Linden 1.0 10.0 28.0
16. Knoblauch,Simon SF Brackel 1.0 8.5 27.5
17. Radeck,Leon SG Mengede 1.0 8.0 32.0
18. Daoko,Botros SV Welper 1.0 6.0 24.0
19. Kniebel, Sebastian SV Linden 1.0 4.0 29.5
20. Schwagenscheidt, Juliu SU Annen 1.0 3.0 16.5
21. Vega–Grodwohl, Guilla SU Annen 1.0 3.0 9.0
22. Nowak, Jakup SU Annen 1.0 2.0 9.0
23. Ait Khouya, Moussa SV Brackel 0.0 7.0 25.0

StEM Marcel Quast verteidigt seinen Titel


Bei der offenen Bochumer Stadtmeisterschaft 2019 hat Marcel Quast (SC Gerthe-Werne) seinen Titel verteidigt. Am Dienstag gewann er das Turnier mit 6,0 Punkten aus sieben Partien und einem halben Punkt Vorsprung vor Matthias Kiese (SV Bochum 02) und Christopher Kükenbrink vom ausrichtenden Verein SV Günnigfeld 1922.

Foto „Die Sieger“ von M.Peters

In einer spannenden Schlussrunde endete die Spitzenpartie zwischen Matthias Kiese und Marcel Quast nach ausgeglichenem Verlauf Remis. Marcel Quasts Eröffnungswahl (Leningrader System der holländischen Verteidigung) zeigte zwar, dass er bereit war, ein Risiko einzugehen, um mit einem Sieg unabhängig von den Ergebnissen der anderen Partien den Titel zu erringen. Nach kompliziertem Mittelspiel ging die Partie jedoch in ein ausgeglichenes Endspiel über, das schnell Remis wurde. Damit war zwar Matthias Kiese im Rennen um Platz Eins ausgeschieden, es hieß jedoch auf das Ergebnis an Brett 2 zu warten.

Hier traf Christopher Kükenbrink mit Schwarz auf Nikolaj Karpenko (SV Hattingen). Mit einem Sieg wäre Christopher Kükenbrink ebenfalls auf 6,0 Punkte gekommen, und die Feinwertung, in der er mit Marcel Quast nahezu gleichauf lag, hätte über den Turniersieg entscheiden müssen. In der Partie entstand nach einer scharfen Eröffnung (Sweschnikow-Variante) ein für Schwarz günstiges Endspiel, in dem Christopher Kükenbrink kurz vor dem Sieg stand. Am Ende gelang es ihm nach etwa fünf Stunden Spielzeit in Zeitnot jedoch nicht, die findige Verteidigung von Nikolaj Karpenko zu durchbrechen. Zwei verbundene weiße Freibauern kompensierten einen schwarzen Mehrspringer und es ergab sich eine dreifache Stellungswiederholung.

Im Ergebnis fiel Christopher Kükenbrink damit auf Rang 3 zurück, Matthias Kiese lag in der Feinwertung 0,5 Buchholzpunkte vor ihm. Nikolaj Karpenko sicherte sich mit dem Remis den Seniorenpreis des Turniers.

Auch die Ratingpreise des Turniers waren bis zuletzt heftig umkämpft. Nach spannenden Partien setzten sich in den einzelnen Rating-Kategorien folgende Spieler durch:

DWZ < 2000: Christian Gluma (SG Bochum 31)
DWZ < 1800: Andreas Klein (SF Gelsenkirchen)
DWZ < 1600: Heinz-Werner Kaltenpoth (SC Listiger Bauer Essen)
DWZ < 1400: Hans-Jürgen Kümmel (SV Günnigfeld 1922)
 
Das harmonische Turnier endete mit der Verlosung von Sachpreisen unter den Nichtpreisträgern. (Thomas Freisen)

[Nachtrag 24.11.19] Reiner Klüting hat einen kleinen Nachbericht zur Bochumer Stadtmeisterschaft als
Positivrückmeldung auf der Hemeraner Homepage verfaßt, siehe www.svhemer1932.de. Das Handyfoto hat Marcel Quast gemacht; den Hinweis mit dem Graveur hatte ihm Klaus gegeben.

Paarungsliste der 7. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Pkte Ergeb
1 2. Kiese,Matthias,P (5) 1. Quast,Marcel (5½) ½ – ½
2 7. Karpenko,Nikolaj (4) 12. Kükenbrink,Chris (5) ½ – ½
3 26. Tolksdorf,Jürgen (4) 10. Gluma,Christian (4) 0 – 1
4 11. Gritzan,Ulrich (4) 18. Klein,Andreas (4) 0 – 1
5 14. Sondermann,Dirk (3½) 4. Löffelbein,Klaus (3½) ½ – ½
6 16. Isdepski,Marcus (3½) 5. Schmidt,Ralph (3½) ½ – ½
7 6. Freisen,Thomas (3½) 37. Grone,Pierre (3½) 1 – 0
8 8. Koch,Burkhard (3½) 9. Klüting,Reiner (3½) ½ – ½
9 20. Groß,Michael (3½) 13. Radi,Günter (3½) 0 – 1
10 21. Gausmann,Thomas (3) 15. Bautz,Volker (3½) 1 – 0
11 25. Illner,Jan (3) 3. Melmer,Felix (3) 0 – 1
12 24. Bauer,Matthias (3) 19. Kampmann,Marcel (3) 0 – 1
13 28. Kaltenpoth,Heinz (3) 22. Bacaksiz,Bilal (3) + – –
14 30. Kümmel,Hans-Jürg (2½) 34. Hofmann,Benjamin (3) ½ – ½
15 31. Hoffmann,Gary (2½) 23. Lietz,Werner (2½) 0 – 1
16 32. Schulz,Robin (2½) 17. Brandhoff,Gerd (2) 0 – 1
17 36. Schulz,Wolfgang (2) 29. Büttgenbach,Uwe (2) + – –
18 40. Ferreira do Carm (2) 33. Lichius,Reinhard (2) ½ – ½
19 35. Bock,Oswin (2) 41. Brinke,Mathias (2) 1 – 0
20 39. Weber,Alfred (1) 27. Hoffmann,Klaus (2) 0 – 1
21 42. Naker,Mohammed A (1) 38. Schneider,Helmut (0) – – +

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 7. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 5 6 7 Pkt Buch SoB
1. Quast,Marcel 2229 26s1 3w½ 15w1 13s1 9w1 4s1 2s½ 6.0 31.5 26.00
2. Kiese,Matthias,Pr 2183 25w1 8s½ 21w1 9s1 3w½ 10s1 1w½ 5.5 31.0 23.00
3. Kükenbrink,Christ 1893 36w1 1s½ 12w1 10w1 2s½ 11w1 6s½ 5.5 30.5 22.50
4. Klein,Andreas 1636 41w1 16w½ 7s½ 6s1 5w1 1w0 15s1 5.0 28.5 18.25
5. Gluma,Christian 1896 35w1 17s1 9w0 28s1 4s0 23w1 11s1 5.0 26.5 17.50
6. Karpenko,Nikolaj 1797 19s½ 18w1 22s½ 4w0 30s1 26w1 3w½ 4.5 28.0 16.50
7. Freisen,Thomas 1949 32w1 28s½ 4w½ 14s½ 17w½ 21s½ 24w1 4.5 26.0 16.25
8. Radi,Günter 1874 23s1 2w½ 10s0 27w1 11s0 34w1 22s1 4.5 25.5 14.75
9. Melmer,Felix 1813 27s1 14w1 5s1 2w0 1s0 15w0 30s1 4.0 30.5 15.00
10. Löffelbein,Klaus 1823 30w1 21s½ 8w1 3s0 14w1 2w0 18s½ 4.0 29.5 15.00
11. Tolksdorf,Jürgen 1622 12w½ 31s1 13w½ 15s1 8w1 3s0 5w0 4.0 29.5 15.00
12. Schmidt,Ralph 1921 11s½ 19w1 3s0 23w1 18s½ 22w½ 14s½ 4.0 28.0 15.00
13. Klüting,Reiner 1861 29s1 22w1 11s½ 1w0 26s½ 18w½ 16s½ 4.0 27.0 13.50
14. Isdepski,Marcus 1789 24w1 9s0 38w1 7w½ 10s0 17s1 12w½ 4.0 26.5 14.25
15. Gritzan,Ulrich 1767 34s1 40w1 1s0 11w0 38s1 9s1 4w0 4.0 26.5 11.50
16. Koch,Burkhard 1713 38w1 4s½ 28w½ 17s½ 21w½ 24s½ 13w½ 4.0 25.5 14.00
17. Kampmann,Marcel 1720 37s1 5w0 29s1 16w½ 7s½ 14w0 27s1 4.0 25.5 12.25
18. Sondermann,Dirk 1845 31w½ 6s0 40s1 19/+ 12w½ 13s½ 10w½ 4.0 25.0 13.25
19. Kaltenpoth,Heinz- 1588 6w½ 12s0 36w1 18/- 27s½ 28s1 26/+ 4.0 24.0 12.25
20. Gausmann,Thomas 1698 40s0 34w0 42s1 29w1 24s0 38/+ 21w1 4.0 17.5 9.00
21. Bautz,Volker 1845 33s1 10w½ 2s0 34w1 16s½ 7w½ 20s0 3.5 26.0 10.75
22. Groß,Michael 1689 39w1 13s0 6w½ 30s½ 32w1 12s½ 8w0 3.5 25.5 11.25
23. Hofmann,Benjamin 1439 8w0 25s1 32w1 12s0 28w1 5s0 29s½ 3.5 25.5 10.75
24. Grone,Pierre 1426 14s0 27w0 33s1 25s1 20w1 16w½ 7s0 3.5 25.0 11.50
25. Lietz,Werner 1646 2s0 23w0 41s1 24w0 37s1 29w½ 35s1 3.5 21.0 7.25
26. Bacaksiz,Bilal 1633 1w0 36s½ 31w1 35s1 13w½ 6s0 19/- 3.0 26.5 8.75
27. Bauer,Matthias 1587 9w0 24s1 35w½ 8s0 19w½ 32s1 17w0 3.0 26.0 10.00
28. Brandhoff,Gerd 1735 42s1 7w½ 16s½ 5w0 23s0 19w0 34s1 3.0 23.5 6.75
29. Kümmel,Hans-Jürge 1353 13w0 39s1 17w0 20s0 40/+ 25s½ 23w½ 3.0 23.0 8.00
30. Illner,Jan 1644 10s0 33w1 34s½ 22w½ 6w0 31s1 9w0 3.0 23.0 7.75
31. Bock,Oswin 1435 18s½ 11w0 26s0 36s½ 39/+ 30w0 39w1 3.0 21.0 7.50
32. Hoffmann,Klaus 1589 7s0 42w1 23s0 37w1 22s0 27w0 41s1 3.0 18.0 3.50
33. Schulz,Wolfgang 921 21w0 30s0 24w0 41/- 42s1 40/+ 38/+ 3.0 16.5 4.00
34. Schulz,Robin 1228 15w0 20s1 30w½ 21s0 35/+ 8s0 28w0 2.5 24.0 7.50
35. Hoffmann,Gary 1531 5s0 37w1 27s½ 26w0 34/- 36s1 25w0 2.5 23.5 6.50
36. Lichius,Reinhard 1333 3s0 26w½ 19s0 31w½ 41s1 35w0 37s½ 2.5 21.5 4.75
37. Ferreira do Carmo 17w0 35s0 39w1 32s0 25w0 42s1 36w½ 2.5 19.0 4.25
38. Büttgenbach,Uwe E 1549 16s0 41w1 14s0 40/+ 15w0 20/- 33/- 2.0 21.5 3.00
39. Brinke,Mathias 22s0 29w0 37s0 42w1 31/- 41w1 31s0 2.0 15.0 1.00
40. Naker,Mohammed Al 20w1 15s0 18w0 38/- 29/- 33/- 42/- 1.0 22.0 3.50
41. Weber,Alfred 1025 4s0 38s0 25w0 33/+ 36w0 39s0 32w0 1.0 20.5 1.50
42. Schneider,Helmut 1042 28w0 32s0 20w0 39s0 33w0 37w0 40/+ 1.0 17.0 0.00

Inoffizielle DWZ-Auswertung

Inoffizielle Turnierauswertung nachD W Z
Nr. Teilnehmer Tit. At Ro Niv W We n E / J Rh X Rn Diff
1. Quast,Marcel a 2229 1827 6.0 6.18 7 30 / 15 2136 2226 -3
2. Kiese,Matthias,Pr CM a 2183 1875 5.5 5.79 7 30 / 15 2105 2177 -6
3. Melmer,Felix a 1813 1871 4.0 3.16 7 26 / 15 1921 1833 20
4. Löffelbein,Klaus a 1823 1868 4.0 3.15 7 26 / 15 1918 1843 20
5. Schmidt,Ralph a 1921 1695 4.0 5.29 7 29 / 15 1745 1893 -28
6. Freisen,Thomas a 1949 1677 4.5 5.64 7 29 / 15 1779 1924 -25
7. Karpenko,Nikolaj a 1797 1704 4.5 4.35 7 25 / 15 1806 1800 3
8. Koch,Burkhard a 1713 1682 4.0 3.75 7 24 / 15 1732 1719 6
9. Klüting,Reiner a 1861 1726 4.0 4.60 7 27 / 15 1776 1847 -14
10. Gluma,Christian a 1896 1642 5.0 5.55 7 18 / 5 1800 1879 -17
11. Gritzan,Ulrich a 1767 1680 3.0 3.61 6 25 / 15 1680 1752 -15
12. Kükenbrink,Christ a 1893 1844 5.5 3.78 7 28 / 15 2074 1932 39
13. Radi,Günter a 1874 1653 4.5 5.03 7 27 / 15 1755 1862 -12
14. Sondermann,Dirk a 1845 1767 2.0 2.90 5 27 / 15 1695 1823 -22
15. Bautz,Volker a 1845 1645 3.5 4.37 7 27 / 15 1645 1825 -20
16. Isdepski,Marcus a 1789 1743 4.0 3.83 7 25 / 15 1793 1793 4
17. Brandhoff,Gerd a 1735 1551 3.0 4.55 7 24 / 15 1501 1696 -39
18. Klein,Andreas a 1636 1768 5.0 2.32 7 22 / 15 1926 1709 73
19. Kampmann,Marcel a 1720 1655 4.0 3.90 7 24 / 15 1705 1722 2
20. Groß,Michael a 1689 1690 3.5 3.26 7 23 / 15 1690 1695 6
21. Gausmann,Thomas a 1698 1379 3.0 3.96 5 23 / 15 1451 1671 -27
22. Bacaksiz,Bilal a 1633 1698 3.0 2.76 6 22 / 15 1698 1639 6
23. Lietz,Werner a 1646 1465 3.5 4.97 7 22 / 15 1465 1606 -40
24. Bauer,Matthias a 1587 1649 3.0 2.98 7 21 / 15 1599 1587 0
25. Illner,Jan a 1644 1529 3.0 3.98 7 22 / 15 1479 1617 -27
26. Tolksdorf,Jürgen a 1622 1807 4.0 1.93 7 22 / 15 1857 1678 56
27. Hoffmann,Klaus a 1589 1432 3.0 4.46 7 21 / 15 1382 1548 -41
28. Kaltenpoth,Heinz- a 1588 1675 3.0 1.96 5 21 / 15 1747 1619 31
29. Büttgenbach,Uwe E a 1549 1574 1.0 1.67 4 21 / 15 1381 1528 -21
30. Kümmel,Hans-Jürge a 1353 1585 2.0 1.55 6 18 / 15 1460 1368 15
31. Hoffmann,Gary a 1531 1565 2.5 2.77 6 20 / 15 1508 1523 -8
32. Schulz,Robin a 1228 1761 1.5 0.22 6 17 / 15 1568 1272 44
33. Lichius,Reinhard a 1333 1486 2.5 2.37 7 18 / 15 1384 1336 3
34. Hofmann,Benjamin a 1439 1716 3.5 1.46 7 6 / 5 1716 1564 125
35. Bock,Oswin a 1435 1537 2.0 2.30 6 19 / 15 1412 1426 -9
36. Schulz,Wolfgang a 921 1489 1.0 0.39 4 16 / 15 1296 945 24
37. Grone,Pierre a 1426 1615 3.5 1.93 7 19 / 15 1615 1474 48
38. Schneider,Helmut a 1042 1397 0.0 1.26 6 22 / 15 720 1006 -36
39. Weber,Alfred a 1025 1483 0.0 0.56 6 22 / 15 806 1010 -15
40. Ferreira do Carmo a 0 1429 2.5 2.50 7 / 10 1296 1296 0
41. Brinke,Mathias a 0 1307 2.0 2.00 6 / 15 1143 1143 0
42. Naker,Mohammed Al a 0 1770 1.0 1.00 3 / 0 0 0

Wolfgang Linde für Deutschen Einzelpokal qualifiziert

Im Halbfinale des Einzelpokals auf NRW-Ebene konnte sich Wolfgang Linde (SV Welper) gegen Norbert Bruchmann (SG Ennepe-Ruhr-Süd) durchsetzen und trifft im Finale, wie bereits im Finale auf SVR-Ebene, auf Timo Küppers (SF Essen-Katernberg).

Finale am 14.12.19: Timo Küppers – Wolgang Linde

Damit hat er sich bereits für den Deutschen Einzelpokal qualifiziert, herzlichen Glückwunsch Wolfgang!

Bericht auf den NRW-Seiten: Einzelpokal 2019